(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Windows Server 2003

Aktualisiert: 10. Dez 2004
Von Jürgen Mauerer

Microsoft hat Windows Server 2003 speziell für den professionellen Einsatz in Unternehmensnetzwerken entwickelt und das .NET Framework fest integriert. .NET gibt dem Server-Betriebssystem nicht nur neue Funktionen, sondern zusätzlich Sicherheit und Geschwindigkeit.

Windows Server 2003 bietet eine leistungsfähige Anwendungsumgebung für den Einsatz innovativer XML-Webdienste. Für effiziente Arbeitsprozesse im Unternehmen sorgen zum Beispiel die Windows SharePoint Services, eine Komponente von Windows Server 2003. SharePoint Services ist ein Modul zum Erstellen von Webseiten, über die Mitarbeiter oder Teams Informationen gemeinsam nutzen und an Dokumenten zusammenarbeiten können. Darüber hinaus bietet Windows SharePoint Zusatz-Dienste für Microsoft Office System sowie andere Desktop-Anwendungen.

Die flexible Infrastruktur für XML-Webdienste ist bei weitem nicht der einzige Grund, der für die Entwicklung von Anwendungen mit Windows Server 2003 spricht. Da das .NET Framework integriert ist, profitiert Windows Server 2003 von .NET-Stärken wie dem vollständig verwalteten und geschützten Programmiermodell oder der nahtlosen Integration verschiedener Programmiersprachen. Das .NET Framework unterstützt auch verteilte Transaktionen, verteilte asynchrone Anwendungen und Datenbankverbindungen.

Microsoft hat bei der Entwicklung von Windows Server 2003 einen Schwerpunkt auf das Thema Sicherheit gelegt. Dienste wie IIS 6.0 (Internet Information Services) sind so lange deaktiviert, bis der Nutzer sie als Standard aktiviert. Die IIS 6.0 sind leistungsfähiger, zuverlässiger und leichter zu verwalten als die Vorgängerversion. Durch wieder verwendbare Prozesse lassen sich Probleme mit Anwendungen etwa bei einer erhöhten Speicherauslastung leichter beheben.

Weitere Vorteile sind erhöhte Skalierbarkeit (Servercluster mit bis zu acht Knoten, Multiprozessor-Unterstützung, auch mit 64 Bit), verbessertes COM+ (mehrere Versionen von COM+-Anwendungen lassen sich auf demselben Computer installieren und konfigurieren) sowie die Terminaldienste als Teil von Windows Server 2003. Letztere bilden die Grundlage für Server Based Computing.

pfeilrechts Grundlagen: Windows Server 2003

pfeilrechts Die Architektur von Windows SharePoint Services

pfeilrechts Terminaldienste unter Windows Server 2003


Anzeigen:
© 2014 Microsoft