(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Mehrere Breakpoints pro Zeile dank Visual Studio .NET

Veröffentlicht: 11. Aug 2003 | Aktualisiert: 28. Jun 2004
Von Mathias Schiffer

Visual Studio .NET erlaubt Ihnen den Einsatz mehrerer Breakpoints in einer einzigen Sourcecode-Zeile. Noch dazu können Sie die Haltepunkte an Bedingungen knüpfen. Dieser MSDN Quickie führt Sie an die Möglichkeiten heran.

Umsteiger haben es immer schwer - keine Frage, Umsteiger sind auch Einsteiger. Allzu offensichtlich liegt der Schwerpunkt eines Umstiegs in architektonischen und sprachlichen Neuigkeiten, die es zu erkunden und zu verstehen gilt.

Oft genug bleibt dabei auf der Strecke, frühzeitig Werkzeuge zu identifizieren, die die Entwicklung und die Fehlersuche vereinfachen und damit nicht nur die Produktivität eines erfahreneren Entwicklers erhöhen, sondern auch den Umstieg deutlich erleichtern können. Heute möchte ich Ihnen ein solches Werkzeug ans Herz legen, das die Visual Studio .NET-Entwicklungsumgebung für Sie bereithält.

Wer etwa von Visual Basic auf Visual Basic .NET umsteigt, dem ist das Konzept nicht unbekannt, im Sourcecode-Editor durch einen Mausklick links von einer Sourcecodezeile einen Breakpoint ("Haltepunkt") setzen zu können - oder schlicht die Funktionstaste F9 zu betätigen. Sie werden diese Möglichkeit in Visual Studio .NET nicht vermissen: Sie können dort absolut analog vorgehen. Wer sich damit jedoch bereits begnügt, der verpasst das Beste.

Visual Studio .NET gibt Ihnen nämlich nicht mehr nur die Möglichkeit, lediglich einen Breakpoint in einer Zeile zu setzen. Tatsächlich können Sie ganz gezielt mehrere Breakpoints pro Zeile setzen und diese sogar an Bedingungen knüpfen.

Hierfür ist es natürlich nicht mehr mit einem einfachen Mausklick oder mit der Funktionstaste F9 getan: Für diese erweiterte Breakpoint-Konfiguration rufen Sie über die Tastenkombination Strg+B ein Konfigurationsfenster auf:

breakpoints.gif

Abbildung 1: Das Konfigurationsfenster für Haltepunkte

Hier können Sie festlegen, unter welchen Bedingungen in welcher Zeile an welcher Stelle ein Haltepunkt gesetzt werden soll. Sie können einen Haltepunkt auch etwa davon abhängig machen, dass eine festgelegte Bedingung definiert oft aufgetreten sein muss, um ein Anhalten zu bewirken.

Wie Sie bereits am Screenshot des Konfigurationsfensters erkennen können, sind damit längst nicht alle Möglichkeiten beschrieben, die Visual Studio .NET und seine erweiterten Debugging-Möglichkeiten zur Verfügung stellen. Vielleicht aber hat dieser Artikel Ihre Neugierde geweckt und lässt Sie beim Umstieg auf Visual Studio .NET auch auf diese Möglichkeiten ein Augenmerk halten -es lohnt sich!

Lohnenswerte Lektüre zum Thema finden Sie neben der Dokumentation von Visual Studio .NET konzentriert auch in einem Auszug des Buchs "Debugging Applications for Microsoft .NET and Microsoft Windows" von John Robbins, den Sie unter http://www.microsoft.com/mspress/books/sampchap/5822.asp einsehen können.


Anzeigen:
© 2014 Microsoft