(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Fenster 'Fehlerliste' (Management Studio)

In der Fehlerliste von SQL Server Management Studio werden die vom IntelliSense-Code im Database Engine (Datenbankmodul)-Abfrage-Editor generierten Syntax- und Semantikfehler angezeigt.

Die Fehlerliste bietet die folgende Funktionalität:

  • Beim Bearbeiten von Skripts werden in der Fehlerliste die von IntelliSense im Database Engine (Datenbankmodul)-Abfrage-Editor generierten Fehler und Warnungen angezeigt.

  • Sie können auf eine beliebige Fehlermeldung doppelklicken, um den Fokus auf die Registerkarte für die Skriptdatei zu verschieben, die den Fehler generiert hat, und zur entsprechenden Stelle zu wechseln.

  • Sie können die anzuzeigenden Einträge und die Informationsspalten, die für jeden Eintrag angezeigt werden sollen, filtern.

  • Nachdem Sie einen Fehler behoben haben, wird der Fehlereintrag aus der Fehlerliste entfernt.

  • Wenn Sie die Registerkarte für eine Transact-SQL-Skriptdatei schließen, werden die Fehler in dieser Datei aus der Fehlerliste entfernt.

Führen Sie zum Anzeigen der Fehlerliste eine der folgenden Aktionen aus:

  • Klicken Sie im Menü Ansicht auf Fehlerliste.

  • Drücken Sie die Tastenkombination STRG+\, STRG+E.

Nachdem Sie die Fehlerliste geöffnet haben, können Sie die Sicht anpassen, indem Sie die folgenden Aktionen ausführen:

  • Zum Sortieren der Liste klicken Sie auf einen beliebigen Spaltenheader. Um erneut nach einer zusätzlichen Spalte zu sortieren, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und klicken Sie dann auf einen anderen Spaltenheader.

  • Um auszuwählen, welche Spalten angezeigt und welche ausgeblendet werden sollen, wählen Sie im Kontextmenü Spalten anzeigen aus.

  • Zum Ändern der Reihenfolge, in der Spalten angezeigt werden, ziehen Sie einen beliebigen Spaltenheader nach links oder rechts.

Die Fehlerliste enthält keine Links zu weiteren Informationen zu bestimmten Fehlern.

In SQL Server Management Studio werden Fehler bei Transact-SQL-Skripts an den folgenden Speicherorten angezeigt:

  • Die Fehlerliste enthält alle von IntelliSense im Database Engine (Datenbankmodul)-Editor gefundenen Syntax- und Semantikfehler. Die Fehlerliste wird dynamisch aktualisiert, während Sie Transact-SQL-Skripts bearbeiten. In der Liste sind alle Fehler aufgeführt, die in einem Transact-SQL-Skript gefunden wurden. Die Analyse einer Datei wird nicht beendet, wenn Fehler in einem Skript gefunden wurden. In SQL Server 2008 unterstützt IntelliSense im Database Engine (Datenbankmodul)-Editor nicht alle Transact-SQL-Syntaxelemente. Die Fehlerliste enthält nur Fehler in der Transact-SQL-Syntax, die von IntelliSense unterstützt wird.

  • Auf der Registerkarte Meldungen am unteren Rand des Database Engine (Datenbankmodul)-Abfrage-Editorfensters werden alle Fehler und Warnungen angezeigt, die bei der Ausführung eines Transact-SQL-Skripts von SQL Server Database Engine (Datenbankmodul) zurückgegeben wurden. Diese Liste ändert sich nicht, bis Sie das Skript erneut ausführen. Database Engine (Datenbankmodul) beendet die Analyse eines Batchs, wenn ein oder zwei Kompilierungsfehler gefunden wurden. Daher werden auf der Registerkarte Meldungen möglicherweise nicht alle in einem Skript gefundenen Fehler aufgelistet.

Manchmal werden Fehler an beiden Orten aufgeführt. Zum Beispiel könnte in einer Skriptdatei ein Syntaxfehler vorliegen, der in der Fehlerliste aufgeführt wird. Wenn Sie das Skript ausführen, bevor Sie den Fehler behoben haben, findet der Database Engine (Datenbankmodul)-Parser möglicherweise denselben Fehler und gibt auf der Registerkarte Meldungen die Fehlermeldung erneut zurück.

HinweisHinweis

In der Fehlerliste werden nur Fehler aus dem Database Engine (Datenbankmodul)-Abfrage-Editor angezeigt. Fehler aus dem MDX-, DMX- oder XML/A-Editor werden in der Liste nicht angezeigt. Alle MDX-, DMX- und XML/A-Fehler werden in den entsprechenden Editoren auf der Registerkarte Meldungen angezeigt.

Wenn die Fehlerliste geöffnet ist, werden die Informationen in den folgenden Spalten angezeigt:

Standardreihenfolge

Zeigt eine ganze Zahl an, die die Reihenfolge angibt, in der ein Eintrag generiert wurde.

Beschreibung

Zeigt den Text des Fehlereintrags an. Lange Beschreibungen werden in zusätzliche Zeilen umbrochen.

Datei

Zeigt den Namen der Skriptdatei an, die den Fehler generiert hat.

Zeile

Zeigt eine ganze Zahl an, die angibt, in welcher Codezeile der Fehler enthalten ist.

Spalte

Zeigt eine ganze Zahl an, die die Position des Fehlers in der Codezeile angibt.

Projekt

Zeigt den Namen des Projekts an, in dem die angegebene Skriptdatei enthalten ist.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft