(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

ADO.NET-Ziel

Das ADO.NET-Ziel lädt Daten in eine Reihe von ADO.NET-kompatible Datenbanken, die eine Datenbanktabelle oder -sicht verwenden. Sie haben die Möglichkeit, diese Daten in eine existierende Tabelle oder Sicht zu laden, oder Sie können eine neue Tabelle erstellen und die Daten in die neue Tabelle laden.

Von diesem Ziel wird ein ADO.NET-Verbindungs-Manager zum Herstellen einer Verbindung mit einer Datenquelle verwendet, und der Verbindungs-Manager gibt den zu verwendenden ADO.NET-Anbieter an. Weitere Informationen finden Sie unter ADO.NET-Verbindungs-Manager.

Ein ADO.NET-Ziel enthält Zuordnungen zwischen Eingabespalten und Spalten in der Zieldatenquelle. Sie müssen nicht allen Zielspalten eine Eingabespalten zuordnen. Die Eigenschaften einiger Zielspalten können jedoch die Zuordnung von Eingabespalten erfordern. Andernfalls könnten Fehler auftreten. Wenn z. B. eine Zielspalte keine NULL-Werte zulässt, muss dieser Zielspalte eine Eingabespalte zugeordnet werden. Darüber hinaus müssen die Datentypen zugeordneter Spalten kompatibel sein. Beispielsweise können Sie eine Eingabespalte mit einem string-Datentyp nicht einer Zielspalte mit einem numerischen Datentyp zuordnen, wenn der ADO.NET-Anbieter diese Zuordnung nicht unterstützt.

HinweisHinweis

Das Einfügen von Text in Spalten, deren Datentyp auf image festgelegt ist, wird von SQL Server nicht unterstützt. Weitere Informationen zu SQL Server-Datentypen finden Sie unter Datentypen (Transact-SQL).

HinweisHinweis

Die Zuordnung einer Eingabespalte, deren Typ auf DT_DBTIME festgelegt ist, zu einer Datenbankspalte, deren Typ auf datetime festgelegt ist, wird vom ADO.NET-Ziel nicht unterstützt. Weitere Informationen zu Integration Services-Datentypen finden Sie unter Integration Services-Datentypen.

Das ADO.NET-Ziel weist eine reguläre Eingabe und eine Fehlerausgabe auf.

Sie können die vom ADO.NET-Ziel an externe Datenprovider gerichteten Aufrufe protokollieren. Mithilfe dieser Protokollierungsfunktion können Sie Probleme beim Speichern von Daten in externen Datenquellen durch das ADO.NET-Ziel behandeln. Aktivieren Sie zum Protokollieren der vom ADO.NET-Ziel an externe Datenprovider gerichteten Aufrufe die Paketprotokollierung, und wählen Sie das Diagnostic-Ereignis auf Paketebene aus. Weitere Informationen finden Sie unter Paketausführung (Problembehandlung).

Eigenschaften können Sie mit dem SSIS-Designer oder programmgesteuert festlegen.

Klicken Sie auf eines der folgenden Themen, um weitere Informationen zu den Eigenschaften zu erhalten, die Sie im Dialogfeld ADO.NET-Ziel-Editor festlegen können:

Das Dialogfeld Erweiterter Editor enthält die Eigenschaften, die programmgesteuert festgelegt werden können. Klicken Sie auf eines der folgenden Themen, um weitere Informationen zu den Eigenschaften anzuzeigen, die Sie im Dialogfeld Erweiterter Editor oder programmgesteuert festlegen können:

Weitere Informationen zum Festlegen von Eigenschaften finden Sie unter Vorgehensweise: Festlegen der Eigenschaften einer Datenflusskomponente.

Integration Services (kleines Symbol) Bleiben Sie mit Integration Services auf dem neuesten Stand

Die neuesten Downloads, Artikel, Beispiele und Videos von Microsoft sowie ausgewählte Lösungen aus der Community finden Sie auf der Integration Services-Seite von MSDN oder TechNet:

Abonnieren Sie die auf der Seite verfügbaren RSS-Newsfeeds, um automatische Benachrichtigungen zu diesen Aktualisierungen zu erhalten.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft