(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Erstellen eines detaillierten Berichts mithilfe des Berichts-Designers

Sie können die Fortschritte des Teams leichter verfolgen, indem Sie Berichte erstellen, die ausführliche Informationen von Visual Studio Application Lifecycle Management (ALM) (TFS) enthalten. Sie können beispielsweise einen Bericht erstellen, der ausführliche Informationen wie die Titel der Arbeitsaufgaben enthält. Um diese Art von Bericht zu erstellen, können Sie den Berichts-Designer von SQL Server und die relationale Datenbank des TFS-Data Warehouse verwenden.

Nach dem Erstellen des ersten Berichts können Sie diesen ändern, indem Sie mit unterschiedlichen Daten und Layouts experimentieren. Sie können beispielsweise die Tabelle mit dem Feld Zugewiesen an gruppieren.

Wenn Sie noch keine Berichte für TFS erstellt haben, finden Sie weitere Informationen unter Erstellen, Anpassen und Verwalten von Berichten für Visual Studio ALM. Weitere Informationen zur Verwendung des Berichts-Designers finden Sie auf der Microsoft-Website: Entwerfen und Implementieren von Berichten mit dem Berichts-Designer (Reporting Services). Informationen zum Erstellen von Berichten, die in erster Linie zusammengefasste Informationen anzeigen, finden Sie unter Erstellen eines Zusammenfassungsberichts mit dem Berichts-Designer und dem Analysis Services-Cube.

Voraussetzungen

So erstellen Sie einen Bericht

  1. Erstellen oder öffnen Sie ein Berichtsserverprojekt in Visual Studio. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Berichtsserverprojekts für Visual Studio ALM.

  2. Klicken Sie im Menü Projekt auf Neues Element hinzufügen.

    Das Dialogfeld Neues Element hinzufügen wird angezeigt.

  3. Wählen Sie Berichts-Assistent und anschließend Hinzufügen aus.

    Im Berichts-Assistenten wird die Seite Datenquelle auswählen geöffnet.

  4. Wählen Sie die freigegebene Datenquelle TFS2010ReportDS und anschließend Weiter aus.

    Obwohl Sie möglicherweise TFS 2013 installiert oder darauf aktualisiert haben, werden diese Namen verwendet, die den Datenquellen für TFS 2010 zugewiesen wurden.

    Der Assistent wechselt zur Seite Abfrage entwerfen.

    Hinweis Hinweis

    Mit der angegebenen Datenquelle wird eine Verbindung mit der relationalen Datenbank des TFS-Data Warehouse hergestellt. Weitere Informationen finden Sie unter Auswählen der Datenquelle und des Erstellungstools. Erstellen Sie diese Datenquelle, wenn sie im Projekt nicht vorhanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Berichtsserverprojekts für Visual Studio ALM.

  5. Wählen Sie Abfrage-Generator aus.

    Das Dialogfeld Abfrage-Generator wird angezeigt.

So erstellen Sie die Abfrage, die die Daten für den Bericht abruft

  1. Wählen Sie auf der Symbolleiste des Abfrage-Generators Standardmäßiger Abfrage-Designer aus, um den Abfrage-Designer zu aktivieren.

  2. Wählen Sie auf der Symbolleiste des Abfrage-Generators Tabelle hinzufügen aus.

    Das Dialogfeld Tabelle hinzufügen wird angezeigt.

  3. Wählen Sie die Tabelle Aktuelle Arbeitsaufgabe und anschließend Hinzufügen aus.

  4. Wählen Sie die Tabelle Arbeitsaufgabe und anschließend Hinzufügen aus.

    Diese Tabelle enthält die Dimension Work Item.

  5. Wählen Sie die Tabelle Person, die Option Hinzufügen und anschließend Schließen aus.

    Diese Tabelle enthält die Dimension Person. Die Faktentabelle für aktuelle Arbeitsaufgaben verfügt über Fremdschlüssel für folgende Felder dieser Tabelle: Assigned To, Changed By und Created By.

  6. Aktivieren Sie in der Tabelle Work Item die Kontrollkästchen für System_Title und System_State.

  7. Aktivieren Sie in der Tabelle Person das Kontrollkästchen für Person.

  8. Löschen Sie im Abfragebereich die Klauseln, die Changed By und Created By verwenden, damit Sie folgende Abfrage erhalten.

    SELECT Person.Person, [Work Item].System_State
    FROM   [Current Work Item] INNER JOIN
           [Work Item] ON [Current Work Item].[Work Item] =
           [Work Item].__ID INNER JOIN
           Person ON [Current Work Item].[Assigned To] = Person.__ID
    
  9. Wählen Sie auf der Symbolleiste des Abfrage-Generators zunächst Ausführen aus, um die Funktion der Abfrage zu überprüfen, und klicken Sie anschließend auf OK.

    Der Abfrage-Generator wird geschlossen, und die Seite Abfrage entwerfen des Berichts-Assistenten wird erneut angezeigt.

So entwerfen Sie das Berichtslayout

  1. Wählen Sie Weiter aus.

    Der Assistent wechselt zur Seite Berichtstyp.

  2. Klicken Sie auf Tabular und dann auf Weiter.

    Der Assistent wechselt zur Seite Tabelle entwerfen.

  3. Wählen Sie System_Title und dann Details aus.

  4. Wählen Sie Person und dann Details aus.

  5. Wählen Sie System_State, wählen Sie Gruppe und wählen Sie dann Weiter aus.

    Der Assistent wechselt zur Seite Tabellenlayout auswählen.

  6. Wählen Sie die gewünschten Layoutoptionen und anschließend Weiter aus.

    Der Assistent wechselt zur Seite Tabellenformat auswählen.

  7. Wählen Sie einen Stil aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Der Assistent wechselt zur Seite Berichts-Assistenten abschließen.

  8. Geben Sie einen Namen für den Bericht ein, wählen Sie Berichtsvorschau aus, und klicken Sie dann auf Fertig stellen, um den Bericht zu erstellen.

    Der Assistent wird geschlossen, und das Berichtsdokumentfenster wird mit der geöffneten Registerkarte Vorschau angezeigt.

So stellen Sie den Bericht bereit

  1. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer auf den Bericht.

  2. Wählen Sie im Menü Erstellen die Option Bereitstellen ReportName aus.

    Um den Bericht erfolgreich bereitzustellen, müssen die Projekteinstellungen auf die richtigen Werte festgelegt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Berichtsserverprojekts für Visual Studio ALM.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft