(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Neuigkeiten (Replikation)

Mit dieser Version von SQL Server werden verschiedene neue Funktionen und Verbesserungen hinsichtlich der Replikation eingeführt.

Die Replikation unterstützt die folgenden Funktionen für Verfügbarkeitsgruppen:

  • Eine Veröffentlichungsdatenbank kann Teil einer Verfügbarkeitsgruppe sein. Die Verlegerinstanzen müssen über einen gemeinsamen allgemeinen Verteiler verfügen. Die Transaktions-, Merge- und Momentaufnahmereplikation werden unterstützt.

    In einer AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppe kann ein sekundäres AlwaysOn-Element nicht als Verleger fungieren. Das erneute Veröffentlichen wird nicht unterstützt, wenn die Replikation mit AlwaysOn kombiniert wird.

    Peer-zu-Peer (P2P), bidirektionale und wechselseitige Transaktionsveröffentlichungen sowie Veröffentlichungen mit Oracle werden nicht unterstützt.

  • Eine für Change Data Capture (CDC) aktivierte Datenbank kann Teil einer AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppe sein.

  • Eine zur Änderungsnachverfolgung (CT) aktivierte Datenbank kann Teil einer Verfügbarkeitsgruppe sein.

Vier neue gespeicherte Prozeduren bieten Replikationsunterstützung für AlwaysOn.

Weitere Informationen zur Replikation mit AlwaysOn finden Sie unter Konfigurieren der Replikation für AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen (SQL Server), Warten einer AlwaysOn-Veröffentlichungsdatenbank (SQL Server) und Replikation, Änderungsnachverfolgung, Change Data Capture und AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen (SQL Server).

Die Replikation unterstützt erweiterte Ereignisse, diese Funktion ist jedoch derzeit nur für die interne Verwendung bestimmt. Erweiterte Ereignisse für die Replikation wurden hinzugefügt, um Kundensupportmitarbeitern die Sammlung von Informationen zur Behebung von Replikationsproblemen zu vereinfachen. Die gesammelten Informationen sind für die Replikationsleistungsoptimierung oder -überwachung nicht hilfreich.

Die Replikation unterstützt bis zu 15.000 Partitionen für Tabellen und Indizes.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft