(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Übersicht über die Verwendung lokaler Datenbankdateien in Office-Lösungen

Sie können eine Datenbankdatei, wie eine Datei des SQL Server Express (.mdf) oder eine Microsoft Office Access-Datei (.mdb), in der Office-Projektmappe einschließen. Dadurch können Endbenutzer in Situationen, in denen die Verwendung einer zentralen Datenbank nicht erforderlich ist, eine lokale Datenbank verwenden. Diese Lösung bietet sich zum Beispiel bei einer lokalen Inventarprojektmappe an, die nur auf einem Computer verwendet wird.

Betrifft: Die Informationen in diesem Thema betreffen Projekte auf Dokument- und auf Anwendungsebene für Office 2013 und Office 2010. Weitere Informationen finden Sie unter Verfügbare Funktionen nach Office-Anwendung und Projekttyp.

Verwenden Sie zum Importieren der Datenbankdatei in das Projekt den Assistenten zum Konfigurieren von Datenquellen, um auf Grundlage der Datenbankdatei eine Datenquelle zu erstellen. Der Assistent fügt dem Projekt die Datenbankdatei und ein typisiertes Dataset hinzu.

Der Assistent zum Konfigurieren von Datenquellen verwendet einen relativen Pfad, um Verbindungen zur lokalen Datenbankdatei zu erstellen. Dadurch können Sie die Projektmappen von einem Computer auf einen anderen kopieren, wenn Sie die relativen Positionen der Dateien beibehalten.

Wenn Sie die Projektmappe auf einem Server bereitstellen und anschließend das Dokument an alle Endbenutzer verteilen, müssen Sie zusätzlich die Datenbankdatei manuell verteilen und an derselben relativen Position zum Dokument installieren. Dies bedeutet, dass der Endbenutzer das Dokument nicht an einen neuen Speicherort auf dem Computer verschieben darf, wenn er nicht auch die Datenbankdatei verschiebt.

In Projektmappen auf Dokumentebene für Microsoft Office Excel oder Microsoft Office Word können Sie Datasets zwischenspeichern, indem Sie die Dataset-Instanz mit dem Attribut CachedAttribute kennzeichnen. Wenn Sie dem Projekt die Datenbankdatei unter Verwendung des Assistenten zum Konfigurieren von Datenquellen hinzufügen, wird dem Projekt automatisch ein typisiertes Dataset hinzugefügt. Es ist nur selten erforderlich, auf dieses Dataset das Attribut CachedAttribute anzuwenden, da die Daten bereits lokal auf dem Computer des Benutzers vorhanden sind. Weitere Informationen finden Sie unter Zwischenspeichern von Daten.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft