VERTRIEB: 1-800-867-1380
Informationen
Das angeforderte Thema wird unten angezeigt. Es ist jedoch nicht in dieser Bibliothek vorhanden.

sys.allocation_units (Transact-SQL)

Enthält eine Zeile für jede Zuordnungseinheit in der Datenbank.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

allocation_unit_id

bigint

ID der Zuordnungseinheit. Ist innerhalb einer Datenbank eindeutig.

type

tinyint

Typ der Zuordnungseinheit:

0 = Gelöscht

1 = Daten in Zeilen (alle Datentypen mit Ausnahme von LOB-Datentypen)

2 = LOB-Daten (Large Object) (text, ntext, image, xml, große Werttypen und benutzerdefinierte CLR-Typen)

3 = Zeilenüberlaufdaten

type_desc

nvarchar(60)

Beschreibung des Typs der Zuordnungseinheit:

  • DROPPED

  • IN_ROW_DATA

  • LOB_DATA

  • ROW_OVERFLOW_DATA

container_id

bigint

ID des Speichercontainers, der der Zuordnungseinheit zugeordnet ist.

Wenn type = 1 oder 3, ist container_id = sys.partitions.hobt_id.

Wenn type 2 ist, ist container_id = sys.partitions.partition_id.

0 = Für die verzögerte Löschung gekennzeichnete Zuordnungseinheit

data_space_id

int

ID der Dateigruppe, in der sich diese Zuordnungseinheit befindet.

total_pages

bigint

Gesamtanzahl der Seiten, die von dieser Zuordnungseinheit zugeordnet oder reserviert wurden.

used_pages

bigint

Gesamtanzahl der tatsächlich verwendeten Seiten.

data_pages

bigint

Anzahl verwendeter Seiten, die über Folgendes verfügen:

  • Daten in Zeilen

  • LOB-Daten

  • Zeilenüberlaufdaten

Der zurückgegebene Wert schließt interne Indexseiten und Zuordnungsverwaltungsseiten aus.

Hinweis Hinweis

Wenn Sie große Indizes löschen oder neu erstellen bzw. wenn Sie große Tabellen löschen oder abschneiden, verzögert Database Engine (Datenbankmodul) die Aufhebung der aktuellen Seitenzuordnungen sowie die zugehörigen Sperren, bis für die Transaktion ein Commit ausgeführt wird. Verzögerte Löschvorgänge geben zugeordneten Speicherplatz nicht sofort frei. Daher spiegeln die von sys.allocation_units unmittelbar nach dem Löschen oder Abschneiden eines großen Objekts zurückgegebenen Werte nicht unbedingt den tatsächlich verfügbaren Speicherplatz wider.

Erfordert die Mitgliedschaft in der Rolle public. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Sichtbarkeit von Metadaten.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft