VERTRIEB: 1-800-867-1380
Informationen
Das angeforderte Thema wird unten angezeigt. Es ist jedoch nicht in dieser Bibliothek vorhanden.

sys.partitions (Transact-SQL)

Enthält eine Zeile für jede Partition aller Tabellen und der meisten Indizes in der Datenbank. Besondere Indextypen wie Volltext, räumlich und XML sind in dieser Sicht nicht enthalten. Alle Tabellen und Indizes in SQL Server enthalten mindestens eine Partition, unabhängig davon, ob sie explizit partitioniert sind oder nicht.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

partition_id

bigint

Gibt die Partitions-ID an. Ist innerhalb einer Datenbank eindeutig.

object_id

int

Gibt die ID des Objekts an, zu dem diese Partition gehört. Jede Tabelle oder Sicht besteht aus mindestens einer Partition.

index_id

int

Gibt die ID des Indexes innerhalb des Objekts an, zu dem diese Partition gehört.

0 = Heap

1 = gruppierter Index

2 oder höher = nicht gruppierter Index

partition_number

int

Eine auf 1 basierende Partitionsnummer im besitzenden Index oder Heap. Für nicht partitionierte Tabellen und Indizes ist der Wert dieser Spalte 1.

hobt_id

bigint

Gibt die ID des Datenheaps oder der B-Struktur an, der bzw. die die Zeilen für diese Partition enthält.

rows

bigint

Gibt die ungefähre Anzahl der Zeilen in dieser Partition an.

filestream_filegroup_id

smallint

Gibt die ID der auf dieser Partition gespeicherten FILESTREAM-Dateigruppe an.

Gilt für: SQL Server 2012 bis SQL Server 2014.

data_compression

tinyint

Gibt den Status der Komprimierung für jede Partition an:

0 = NONE

1 = ROW

2 = PAGE

3 = COLUMNSTORE

Gilt für: SQL Server 2012 bis SQL Server 2014.

4 = COLUMNSTORE_ARCHIVE

Gilt für: SQL Server 2014 bis SQL Server 2014.

Hinweis Hinweis

Volltextindizes werden in jeder Edition von SQL Server komprimiert.

data_compression_desc

nvarchar(60)

Gibt den Status der Komprimierung für jede Partition an. Mögliche Werte für rowstore-Tabellen sind NONE, ROW und PAGE. Mögliche Werte für columnstore-Tabellen sind COLUMNSTORE und COLUMNSTORE_ARCHIVE.

Erfordert die Mitgliedschaft in der Rolle public. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Sichtbarkeit von Metadaten.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft