VERTRIEB: 1-800-867-1380

Problembehandlung und Diagnose des Rollencaches (Azure Cache)

Letzte Aktualisierung: Juli 2010

noteHinweis
Hilfestellung bei der Auswahl des für Ihre Anwendung geeigneten Azure Cache-Angebots finden Sie unter Welches Azure-Cacheangebot eigent sich am besten für mich?.

Rolleninterner Cache-Anwendungen werden für die Erfassung von Diagnosedaten mithilfe einer Diagnosestufe konfiguriert. Diese Diagnosestufe stellt eine Einstellung zum Konfigurieren der Stufe der Datenerfassung zur Verfügung. Dieses Thema enthält eine Übersicht der Problembehandlungsschritte und Diagnosemöglichkeiten für die Problembehandlung von Anwendungen des rolleninternen Caches.

Anwendungen, die unter ausgeführt werden, sind weit verteilte, mehrinstanzenfähige Anwendungen, für die das Debuggen schwierig sein kann. Diese Anwendungstypen erfordern weit mehr als Standardtandardtools und -konzepte für die Problembehandlung. Die Problembehandlung von -Anwendungen ist nicht Gegenstand dieses Themas, weitere Informationen stehen jedoch unter Problembehandlung in Azure und Diagnose und Debuggen in Azure zur Verfügung. In diesen Themen werden bewährte Problembehandlungspraktiken behandelt. Sie enthalten Links zu ausführlicheren Informationen und bewährten Methoden. Den Themenbereich zum Anzeigen von Diagnosedaten nach ihrer Erfassung finden Sie unter Speichern und Anzeigen von Diagnosedaten im Azure-Speicher.

Für das Konfigurieren von Rolleninterner Cache-Anwendungen für die Erfassung von Diagnosedaten für die Problembehandlung ist es erforderlich, die Diagnosestufe und die Cachediagnose während des Rollenstarts zu konfigurieren. Dieses Thema enthält eine Übersicht über diese Schritte für die Problembehandlung von Rolleninterner Cache-Anwendungen.

Der rolleninterne Cache stellt fünf Diagnosestufen zur Verfügung, die zum Konfigurieren des Umfangs der Erfassung von Diagnosedaten verwendet werden. Die Diagnosestufen reichen von 0 bis 4. Der Wert zeigt die Menge an Diagnoseinformationen an, die für Cacheserver und -clients erfasst werden. Jede Diagnosestufe enthält eine vorkonfigurierte Sammlung von Leistungsindikatoren, Ereignisprotokollen, Ablaufverfolgung und Absturzabbildeinstellungen, die zum Überwachen der Integrität Ihrer Rolleninterner Cache-Anwendung verwendet werden kann.

 

Diagnosestufe Erfasste Diagnosedaten

0

Nur sehr wichtige/schwer wiegende Protokolle.

1

Diagnosedaten, die die Bewertung der Verwendungsmuster, der Integrität des Cachesystems und potenzieller Fehlern unterstützen. Dies ist die Standardkonfigurationsstufe.

2

Diagnosedaten mit hoher Granularität für alle Anforderungen und wichtigen Systeminformationen.

3

Diagnosedaten mit größerer Ausführlichkeit und Systeminformationen.

4

Protokolle mit größtmöglicher Ausführlichkeit für alle Anforderungen und Systeminformationen.

Es stehen zwei Typen von Caching-Diagnosestufen zur Verfügung, die der Cacheclient- und Cacheserverdiagnose entsprechen. DiagnosticLevel stellt Cacheserverdiagnose dar und ClientDiagnosticLevel Cacheclientdiagnose. Jede Stufe konfiguriert eine andere Sammlung von Leistungsindikatoren, Protokollen, Ablaufverfolgungen und Absturzabbildeinstellungen. Diese Diagnosestufen werden in der Datei ServiceConfiguration.cscfg für die Anwendung konfiguriert und können für eine ausgeführte Cloud-Anwendung einfach durch Bereitstellen einer aktualisierten Datei ServiceConfiguration.cscfg geändert werden.

Die Cacheserver-Diagnosestufe für ein Cachecluster wird in der Datei ServiceConfiguration.cscfg im Konfigurationsabschnitt für die Rolle angegeben, die den Cachecluster hostet. Diese Einstellung wird von Visual Studio hinzugefügt, wenn Caching auf der Registerkarte Caching für die Rolle aktiviert ist. Sie ist bereits vorhanden, wenn einem Projekt eine Cache Worker Role hinzugefügt wird. Der Standardwert für DiagnosticLevel ist 1. Ist kein Wert DiagnosticLevel für die Rolle vorhanden, wird für DiagnosticLevel der Wert 1 verwendet. Wenn Sie DiagnosticLevel ändern möchten, ändern Sie die Einstellung DiagnosticLevel für die Rolle in der Datei ServiceConfiguration.cscfg. Das folgende Beispiel zeigt den Abschnitt WorkerRole1 aus einer Datei ServiceConfiguration.cscfg, wobei DiagnosticLevel auf den Wert 1 festgelegt ist.

<Role name="WorkerRole1">
  <Instances count="1" />
  <ConfigurationSettings>
    <!-- Other settings omitted for clarity... -->
    <Setting name="Microsoft.WindowsAzure.Plugins.Caching.DiagnosticLevel" value="1" />
  </ConfigurationSettings>
</Role>

Die folgende Tabelle führt die Diagnosedaten auf, die für jede der Diagnosestufen erfasst werden.

 

DiagnosticLevel Erfasste Daten

0

  • Protokollstufe: Critical

  • Keine Leistungsindikatoren

  • Keine Ereignisprotokolle registriert

  • Miniabsturzabbilder

1

2

  • Protokollstufe: Information

  • Leistungsindikatoren der Serverdiagnosestufe 2

  • Die folgenden Ereignisprotokolle werden zusätzlich zu den Ereignisprotokollen aus der Diagnosestufe 1 registriert:

    • Azure!*

    • Microsoft-Windows-Application Server-System Services/Admin!*

    • Microsoft-Windows-Application Server-System Services/Operational!*

  • Vollständige Absturzabbilder

3

4

noteHinweis
Wenn Rolleninterner Cache-Anwendungen im -Emulator ausgeführt werden, werden die Ablaufverfolgungen für alle Rolleninstanzen selbst dann unter dem Ordner *_IN_0 erfasst, wenn mehrere Rolleninstanzen vorhanden sind. Dieses Verhalten ist entwurfsbedingt. Wenn Rolleninterner Cache-Anwendungen in gehostet werden, befinden sich die Ablaufverfolgungen für jede Rolleninstanz im jeweiligen Ordner für die Rolleninstanzen.

Die Stufe ClientDiagnosticLevel für einen Cacheclient wird in der Datei ServiceConfiguration.cscfg im Konfigurationsabschnitt für die Rolle angegeben, die den Cacheclient darstellt. Diese Einstellung wird vom NuGet-Paket Rolleninterner Cache hinzugefügt, wenn die Rolle konfiguriert wird, um als Cacheclient zu fungieren.

noteHinweis
Den Themenbereich zum Konfigurieren von Cacheclients mithilfe des NuGet-Pakets Rolleninterner Cache finden Sie unter Configure a Project for Caching on Roles.

Der Standardwert für ClientDiagnosticLevel ist 1. Ist kein Wert ClientDiagnosticLevel für die Rolle vorhanden, wird für ClientDiagnosticLevel der Wert 1 verwendet. Wenn Sie ClientDiagnosticLevel ändern möchten, ändern Sie die Einstellung ClientDiagnosticLevel für die Rolle in der Datei ServiceConfiguration.cscfg. Das folgende Beispiel zeigt den Abschnitt WebRole1 aus einer Datei ServiceConfiguration.cscfg, wobei ClientDiagnosticLevel auf den Wert 1 festgelegt ist.

<Role name="WebRole1">
  <Instances count="1" />
  <ConfigurationSettings>
    <!-- Other settings omitted for clarity... -->
    <Setting name="Microsoft.WindowsAzure.Plugins.Caching.ClientDiagnosticLevel" value="1" />
  </ConfigurationSettings>
</Role>

Die folgende Tabelle führt die Diagnosedaten auf, die für jede der Clientdiagnosestufen erfasst werden.

noteHinweis
Absturzabbildeinstellungen für die Clientdiagnosestufen sind nur für Cacheclients relevant, die den Memcached-Clientshim verwenden. Absturzabbilder werden für Nicht-Memcache-Clients nicht erfasst. Den Themenbereich zum Memcached-Clientshim finden Sie unter Memcached-Wrapper für Azure Cache.

 

ClientDiagnosticLevel Erfasste Daten

0

  • Protokollstufe: Critical

  • Keine Leistungsindikatoren

  • Keine Ereignisprotokolle registriert

  • Miniabsturzabbilder

1

2

3

4

noteHinweis
Wenn Rolleninterner Cache-Anwendungen im -Emulator ausgeführt werden, werden die Ablaufverfolgungen für alle Rolleninstanzen selbst dann unter dem Ordner *_IN_0 erfasst, wenn mehrere Rolleninstanzen vorhanden sind. Dieses Verhalten ist entwurfsbedingt. Wenn Rolleninterner Cache-Anwendungen in gehostet werden, befinden sich die Ablaufverfolgungen für jede Rolleninstanz im jeweiligen Ordner für die Rolleninstanzen.

Damit die Erfassung der Caching-Diagnosedaten gestartet wird, muss der folgende Code während des Rollenstarts aufgerufen werden. Dieser Code muss jeder Rolle hinzugefügt werden, die einen Cacheclient oder Cacheserver darstellt, damit Caching-Diagnosedaten erfasst werden. Ein geeigneter Ort zum Hosten dieses Codes ist in der OnStart-Außerkraftsetzung der Rolle. Dies wird im folgenden Beispiel gezeigt.

Public Overrides Function OnStart() As Boolean

    ' Existing OnStart override code omitted for clarity.

    Dim dmConfig As DiagnosticMonitorConfiguration = _
        DiagnosticMonitor.GetDefaultInitialConfiguration()

    ' Configure the collection of cache diagnostic data.
    CacheDiagnostics.ConfigureDiagnostics(dmConfig)

    DiagnosticMonitor.Start("Microsoft.WindowsAzure.Plugins.Diagnostics.ConnectionString", _
        dmConfig)

    Return MyBase.OnStart()

End Function

Die Methode ConfigureDiagnostics konfiguriert die Erfassung der Caching-Diagnosedaten. Wenn diese Methode nicht aufgerufen wird, werden keine Caching-Diagnosedaten erfasst. Wenn Sie die Klasse CacheDiagnostics verwenden möchten, fügen Sie einen Verweis auf Microsoft.ApplicationServer.Caching.AzureCommon.dll in C:\Programme\Microsoft SDKs\Azure\.NET SDK\2012-10\ref\Caching hinzu, und fügen Sie außerdem die folgende using-Anweisung (oder Imports) hinzu.

Imports Microsoft.ApplicationServer.Caching.AzureCommon
noteHinweis
Wenn die Rolle als Cacheclient mithilfe des NuGet-Pakets Rolleninterner Cache konfiguriert wurde, wurde der Assemblyverweis Microsoft.ApplicationServer.Caching.AzureCommon.dll bereits hinzugefügt.

Wenn Sie Caching einer vorhandenen Rolle hinzufügen, und Diagnosekonfigurationscode ist bereits vorhanden, können Sie den Aufruf von ConfigureDiagnostics dem vorhandenen Diagnosestartcode vor dem Aufruf von Microsoft.WindowsAzure.Diagnostics.DiagnosticMonitor.Start hinzufügen.

WarningWarnung
Der Aufruf von ConfigureDiagnostics und Microsoft.WindowsAzure.Diagnostics.DiagnosticMonitor.Start ist für die Erfassung von Diagnosedaten in Rolleninterner Cache-Anwendungen erforderlich. Wenn diese Methoden nicht beide während des Rollenstarts aufgerufen wird, werden keine Caching-Diagnosedaten erfasst.

Die folgenden Abschnitte enthalten Listen der Leistungsindikatoren, die in jeder der Server- und Clientdiagnosestufen enthalten sind. Es werden Rolleninterner Cache- und -Leistungsindikatoren berücksichtigt. Eine vollständige Liste mit Beschreibungen der Rolleninterner Cache-Leistungsindikatoren finden Sie unter Überwachen des Rollencaches (Azure Cache). Den Themenbereich zu den -Leistungsindikatoren finden Sie unter Performance Counters in the .NET Framework.

DiagnosticLevel 1 enthält die folgenden Leistungsindikatoren.

  • \Azure Caching:Host\Mittlere Sekundärantwortzeit/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Host\Datenvolumen gesamt in Byte

  • \Azure Caching:Host\Clientanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Leseanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Objektanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Fehlerausnahmen gesamt

  • \Arbeitsspeicher\Verfügbare MB

  • \Prozess(CacheService)\Seitenfehler/Sek.

    • Bei Ausführung im -Emulator lautet der Name des Leistungsindikators \Prozess(CacheServiceEmulator)\Seitenfehler/Sek..

  • \Prozessor(_Gesamt)\% Prozessorzeit

  • \.NET CLR-Speicher(_Global_)\% Zeit im GC

DiagnosticLevel 2 enthält die folgenden Leistungsindikatoren.

  • \Azure Caching:Host\Mittlere Sekundärantwortzeit/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Host\Datenvolumen gesamt in Byte

  • \Azure Caching:Host\Clientanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Leseanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Objektanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Fehlerausnahmen gesamt

  • \Prozessor(_Gesamt)\% Prozessorzeit

  • \.NET CLR-Speicher(_Global_)\% Zeit im GC

  • \Azure Caching:Host\Leseanforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Cachefehler-Prozentsatz

  • \Azure Caching:Host\Primäre Datengröße gesamt in Byte

  • \Azure Caching:Host\Zugewiesene Verzeichnisanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Prozentsatz verfügbare Cacheelemente

  • \Azure Caching:Host\Verfügbare Cacheelementanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Übermittelte Benachrichtigungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Entfernungsdurchgänge gesamt

  • \Azure Caching:Host\Entfernter Arbeitsspeicher gesamt

  • \Azure Caching:Host\Entfernte Objekte gesamt

  • \Azure Caching:Host\Abgelaufene Objekte gesamt

  • \Azure Caching:Host\Bediente Anforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Schreibvorgänge gesamt

  • \.NET CLR LocksAndThreads(*)\Konfliktrate/Sek.

  • \.NET CLR-Speicher(*)\% Zeit im GC

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Heapgröße der Generation 0

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Heapgröße der Generation 1

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Heapgröße der Generation 2

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Objektheapgröße

  • \Arbeitsspeicher\Verfügbare MB

  • \Prozess(CacheService)\Seitenfehler/Sek.

    • Bei Ausführung im -Emulator lautet der Name des Leistungsindikators \Prozess(CacheServiceEmulator)\Seitenfehler/Sek..

  • \Prozess(*)\Threadanzahl

  • \Prozess(*)\Workingset

  • \Prozess(*)\Virtuelle Bytes

  • \Prozess(*)\Verstrichene Zeit

  • \Prozess(*)\Seitenfehler/Sek.

  • \Netzwerkschnittstelle(*)\Aktuelle Bandbreite

  • Netzwerkschnittstelle(*)\Bytes gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Verbindungsanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Mittlere Quorumantwortzeit/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Host\Clientanforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Übermittelte Benachrichtigungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Abruffehler gesamt

  • \Azure Caching:Host\Schreibvorgänge gesamt/Sek.

Die DiagnosticLevel 3 und die DiagnosticLevel 4 enthalten die folgenden Leistungsindikatoren.

  • \.NET CLR LocksAndThreads(*)\Konfliktrate/Sek.

  • \.NET CLR LocksAndThreads(*)\Aktuelle Warteschlangenlänge

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Anzahl Bytes in allen Heaps

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Auflistungsanzahl der Generation 0

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Auflistungsanzahl der Generation 1

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Auflistungsanzahl der Generation 2

  • \.NET CLR-Speicher(*)\% Zeit im GC

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Heapgröße der Generation 0

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Heapgröße der Generation 1

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Heapgröße der Generation 2

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Objektheapgröße

  • \.NET CLR-Speicher(*)\Anzahl ausgelöste Ausnahmen

  • \Arbeitsspeicher\Verfügbare MB

  • \Arbeitsspeicher\Seitenfehler/Sek.

  • \PhysicalDisk(_Total)\% Leerlaufzeit

  • \PhysicalDisk(_Total)\Mittlere Länge der Datenträgerwarteschlange

  • \Prozessor(_Total)\% Berechtigungszeit

  • \Prozessor(_Gesamt)\% Prozessorzeit

  • \System\Kontextschalter/Sek.

  • \System\Prozessorwarteschlangenlänge

  • \Prozess(*)\% Prozessorzeit

  • \Prozess(*)\Handleanzahl

  • \Prozess(*)\Private Bytes

  • \Prozess(*)\Threadanzahl

  • \Prozess(*)\Workingset

  • \Prozess(*)\Virtuelle Bytes

  • \Prozess(*)\Verstrichene Zeit

  • \Prozess(*)\Seitenfehler/Sek.

  • \Prozess(CacheService)\Seitenfehler/Sek.

    • Bei Ausführung im -Emulator lautet der Name des Leistungsindikators \Prozess(CacheServiceEmulator)\Seitenfehler/Sek..

  • \Netzwerkschnittstelle(*)\Aktuelle Bandbreite

  • \Netzwerkschnittstelle(*)\Pakete/Sek.

  • \Netzwerkschnittstelle(*)\Gesendete Bytes/Sek.

  • \Netzwerkschnittstelle(*)\Empfangene Bytes/Sek.

  • Netzwerkschnittstelle(*)\Bytes gesamt/Sek.

  • \System\Betriebszeit des Systems

  • \Azure Caching:Host\Prozentsatz verfügbare Cacheelemente

  • \Azure Caching:Host\Verbindungsanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Prozentsatz der verfügbaren Verzeichnisse

  • \Azure Caching:Host\Prozentsatz des verfügbaren Arbeitsspeichers

  • \Azure Caching:Host\Mittlere Quorumantwortzeit/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Host\Mittlere Sekundärantwortzeit/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Host\Cachefehler-Prozentsatz

  • \Azure Caching:Host\Gatewayverarbeitungszeit

  • \Azure Caching:Host\Gatewayfehler-Prozentsatz

  • \Azure Caching:Host\Anforderungsverarbeitungsfehler-Prozentsatz

  • \Azure Caching:Host\Zugewiesene Cacheelementanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Zugewiesene Verzeichnisanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Verfügbare Cacheelementanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Verfügbare Verzeichnisanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Verfügbare Speicherbytes gesamt

  • \Azure Caching:Host\Cachefehler gesamt

  • \Azure Caching:Host\Cachefehler gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Clientanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Clientanforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Datenvolumen gesamt in Byte

  • \Azure Caching:Host\Entfernte Objekte gesamt

  • \Azure Caching:Host\Entfernungsdurchgänge gesamt

  • \Azure Caching:Host\Abgelaufene Objekte gesamt

  • \Azure Caching:Host\Fehlerausnahmen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Fehlerausnahmen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Entfernter Arbeitsspeicher gesamt

  • \Azure Caching:Host\Übermittelte Benachrichtigungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Übermittelte Benachrichtigungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Benachrichtigungsabrufanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Benachrichtigungsabrufanforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Objektanzahl gesamt

  • \Azure Caching:Host\Zurückgegebene Objekte gesamt

  • \Azure Caching:Host\Zurückgegebene Objekte gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Primäre Datengröße gesamt in Byte

  • \Azure Caching:Host\Abruffehler gesamt

  • \Azure Caching:Host\Abruffehler gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Abrufanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Abrufanforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\GetAndLock-Anforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\GetAndLock-Anforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Entfernter Arbeitsspeicher gesamt

  • \Azure Caching:Host\Leseanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Leseanforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Bediente Anforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Bediente Anforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Ausnahmen bei Wiederholungsversuchen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Ausnahmen bei Wiederholungsversuchen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Sekundäre Datengröße gesamt in Byte

  • \Azure Caching:Host\Erfolgreiche GetAndLock-Anforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Host\Erfolgreiche GetAndLock-Anforderungen gesamt/Sek.

  • \Azure Caching:Host\Schreibvorgänge gesamt

  • \Azure Caching:Host\Schreibvorgänge gesamt/Sek.

ClientDiagnosticLevel 1 enthält die folgenden Leistungsindikatoren.

  • \Azure Caching:Clienthost\Fehlerausnahmen

  • \Azure Caching:Clienthost\Lokale Cachetreffer gesamt

  • \Azure Caching:Clienthost\Aktuelle Serververbindungen

  • \Azure Caching:Clienthost\Mittlere Get-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Clienthost\Mittlere Put-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Clienthost\Wiederholungsversuchausnahmen

  • \Azure Caching:Clienthost\Timeoutausnahmen

  • \Azure Caching:Clienthost\Anforderungen

  • \Prozessor(_Gesamt)\% Prozessorzeit

  • \.NET CLR-Speicher(_Global_)\% Zeit im GC

  • \Azure Caching:Client(*)\Fehlerausnahmen

  • \Azure Caching:Client(*)\Lokale Cachetreffer gesamt

  • \Azure Caching:Client(*)\Aktuelle Serververbindungen

  • \Azure Caching:Client(*)\Mittlere Get-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Client(*)\Mittlere Put-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Client(*)\Wiederholungsversuchausnahmen

  • \Azure Caching:Client(*)\Timeoutausnahmen

  • \Azure Caching:Client(*)\Anforderungen

Die ClientDiagnosticLevel 2, 3 und 4 enthalten die folgenden Leistungsindikatoren.

  • \Azure Caching:Clienthost\Anforderungen

  • \Azure Caching:Clienthost\Anforderungen/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Abgelegte Serverantworten/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Fehlerausnahmen

  • \Azure Caching:Clienthost\Fehlerausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Mittlere Get-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Clienthost\Mittlere Put-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Clienthost\Mittlere Get-Latenz (Netzwerk)/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Clienthost\Leseanforderungen

  • \Azure Caching:Clienthost\Schreibanforderungen

  • \Azure Caching:Clienthost\Empfangene Bytes/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Gesendete Bytes/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Aktuelle Serververbindungen

  • \Azure Caching:Clienthost\Prozentsatz lokale Cachespeicherung

  • \Azure Caching:Clienthost\Prozentsatz lokale Cachetreffer

  • \Azure Caching:Clienthost\Lokale Cachetreffer gesamt

  • \Azure Caching:Clienthost\Lokale Cacheobjekte gesamt

  • \Azure Caching:Clienthost\Empfangene Benachrichtigungen gesamt

  • \Azure Caching:Clienthost\Timeoutausnahmen

  • \Azure Caching:Clienthost\Timeoutausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Wiederholungsversuchausnahmen

  • \Azure Caching:Clienthost\Wiederholungsversuchausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Fehler Verbindungsanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Clienthost\Netzwerkausnahmen

  • \Azure Caching:Clienthost\Netzwerkausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Clienthost\Aktuell wartende Anforderungen

  • \Prozessor(_Gesamt)\% Prozessorzeit

  • \.NET CLR-Speicher(_Global_)\% Zeit im GC

  • \Azure Caching:Client(*)\Anforderungen

  • \Azure Caching:Client(*)\Anforderungen/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Abgelegte Serverantworten/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Fehlerausnahmen

  • \Azure Caching:Client(*)\Fehlerausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Mittlere Get-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Client(*)\Mittlere Put-Latenz/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Client(*)\Mittlere Get-Latenz (Netzwerk)/Vorgang in Mikrosekunden

  • \Azure Caching:Client(*)\Leseanforderungen

  • \Azure Caching:Client(*)\Schreibanforderungen

  • \Azure Caching:Client(*)\Empfangene Bytes/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Gesendete Bytes/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Aktuelle Serververbindungen

  • \Azure Caching:Client(*)\Prozentsatz lokale Cachespeicherung

  • \Azure Caching:Client(*)\Prozentsatz lokale Cachetreffer

  • \Azure Caching:Client(*)\Lokale Cachetreffer gesamt

  • \Azure Caching:Client(*)\Lokale Cacheobjekte gesamt

  • \Azure Caching:Client(*)\Empfangene Benachrichtigungen gesamt

  • \Azure Caching:Client(*)\Timeoutausnahmen

  • \Azure Caching:Client(*)\Timeoutausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Wiederholungsversuchausnahmen

  • \Azure Caching:Client(*)\Wiederholungsversuchausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Fehler Verbindungsanforderungen gesamt

  • \Azure Caching:Client(*)\Netzwerkausnahmen

  • \Azure Caching:Client(*)\Netzwerkausnahmen/Sek.

  • \Azure Caching:Client(*)\Aktuell wartende Anforderungen

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft