VERTRIEB: 1-800-867-1380

Festlegen des Prefer-Headers zur Verwaltung des Antwortechos für Einfügevorgänge

Letzte Aktualisierung: November 2013

Vom Create Table-Vorgang und Insert Entity-Vorgang wird standardmäßig eine Antwortnutzlast zurückgegeben, die die im Anforderungstext enthaltenen Daten wiederholt. Bei Version 2013-08-15 und höheren Versionen der Speicherdienste und beim OData-Datendienst, Version 3.0, ist es möglich, das Antworttextecho auszulassen, indem der Prefer-Header auf return-no-content festgelegt wird. Wenn der Prefer-Header auf return-no-content festgelegt wird, antwortet der Dienst mit Statuscode 204 (No Content) und dem Antwortheader Preference-Applied:return-no-content.

Sie können den Prefer-Header auch auf return-content festlegen. Dies ist das Standardverhalten bei der Rückgabe der Antwortnutzlast. In diesem Fall antwortet der Dienst mit Statuscode 201 (Created) und Antwortheader Preference-Applied:return-content.

Wenn kein Prefer-Header angegeben ist, antwortet der Dienst mit Statuscode 201 (Created) ohne den Preference-Applied-Header in der Antwort.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Dokumentation zum Prefer-Header von OData.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft