(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Behandeln von Setup-Problemen

In diesem Thema wird beschrieben, wie Windows Communication Foundation (WCF)-Setupprobleme behoben werden.

Wenn Sie einen der folgenden Registrierungsschlüssel löschen:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ServiceModelService 3.0.0.0

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ServiceModelOperation 3.0.0.0

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ServiceModelEndpoint 3.0.0.0

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SMSvcHost 3.0.0.0

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MSDTC Bridge 3.0.0.0

Die Schlüssel werden nicht erneut erstellt, wenn Sie das Reparaturprogramm mit dem .NET Framework 3.0-Installationsprogramm verwenden, das über das Applet Software in der Systemsteuerung aufgerufen wird. Um diese Schlüssel ordnungsgemäß neu zu erstellen, muss der Benutzer .NET Framework 3.0 deinstallieren und anschließend neu installieren.

WMI Service Corruption blockiert möglicherweise die Installation des Windows Communication Foundation-WMI-Anbieters. Während der Installation kann das Windows Communication Foundation-Installationsprogramm die WCF-.mof-Datei nicht mit der mofcomp.exe-Komponente registrieren. Im Folgenden erhalten Sie eine Liste der Symptome:

  1. Die .NET Framework 3.0-Installation wird erfolgreich abgeschlossen, aber der WCF WMI-Anbieter wird nicht registriert.

  2. Im Anwendungsereignisprotokoll wird ein Fehlerereignis angezeigt, das auf Probleme bei der Registrierung des WMI-Anbieters für WCF oder beim Ausführen von mofcomp.exe verweist.

  3. Die Setupprotokolldatei dd_wcf_retCA* im Benutzerverzeichnis %temp% enthält Verweise auf einen Fehler bei der Registrierung des WCF WMI-Anbieters.

  4. Eine Ausnahme wie die folgende kann im Ereignisprotokoll oder in der Setup-Ablaufverfolgungsprotokolldatei aufgelistet sein:

    ServiceModelReg [11:09:59:046]: System.ApplicationException: Unerwartetes Ergebnis 3 beim Ausführen von E:\WINDOWS\system32\wbem\mofcomp.exe mit "E:\WINDOWS\Microsoft.NET\Framework\v3.0\Windows Communication Foundation\ServiceModel.mof"

    oder:

    ServiceModelReg [07:19:33:843]: System.TypeInitializationException: Der Typeninitialisierer für 'System.Management.ManagementPath' hat eine Ausnahme ausgelöst. ---> System.Runtime.InteropServices.COMException (0x80040154): Die COM-Klassenfactory für die Komponente mit CLSID {CF4CC405-E2C5-4DDD-B3CE-5E7582D8C9FA} konnte aufgrund des folgenden Fehlers nicht abgerufen werden: 80040154.

    oder:

    ServiceModelReg [07:19:32:750]: System.IO.FileNotFoundException: Die Datei oder Assembly 'C:\WINDOWS\system32\wbem\mofcomp.exe' oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Die angegebene Datei wurde nicht gefunden.

    Dateiname: 'C:\WINDOWS\system32\wbem\mofcomp.exe

Die folgenden Schritten müssen ausgeführt werden, um das zuvor beschriebene Problem zu lösen.

  1. Führen Sie das WMI-Diagnosehilfsprogramm, Version 2.0 aus, um den WMI-Dienst zu reparieren. Weitere Informationen finden Sie unter über dieses Tool finden Sie unter WMI-Diagnosehilfsprogramm.

Reparieren Sie die .NET Framework 3.0-Installation mit dem Applet Software in der Systemsteuerung, oder deinstallieren Sie .NET Framework 3.0, bzw. installieren Sie es neu.

Wenn Sie .NET Framework 3.0 reparieren, nachdem .NET Framework 3.5 installiert wurde, werden Konfigurationselemente entfernt, die von .NET Framework 3.5 in die Datei machine.config eingefügt wurden. Die Datei web.config bleibt jedoch intakt. Um dieses Problem zu umgehen, kann .NET Framework 3.5 danach über ARP repariert oder das Registrierungstool für Workflow Services (WFServicesReg.exe) mit dem Schalter /c verwendet werden.

Registrierungstool für Workflow Services (WFServicesReg.exe) befindet sich im Ordner %windir%\Microsoft.NET\framework\v3.5\ oder %windir%\Microsoft.NET\framework64\v3.5\

Wenn im Rahmen der .NET Framework 3.5-Installation zusätzliche auf WCF bezogene IIS-Konfigurationseinstellungen nicht konfiguriert werden können, wird im Installationsprotokoll ein Fehler protokolliert und dann fortgefahren. Jeder Versuch, WorkflowServices-Anwendungen auszuführen, schlägt fehl, da die erforderlichen Konfigurationseinstellungen fehlen. Zum Beispiel kann das Laden eines XOML- oder RULES-Diensts fehlschlagen.

Zur Problemumgehung können Sie Registrierungstool für Workflow Services (WFServicesReg.exe) mit dem /c-Schalter verwenden, um IIS-Skriptzuordnungen auf dem Computer ordnungsgemäß zu konfigurieren. Registrierungstool für Workflow Services (WFServicesReg.exe) befindet sich im Ordner %windir%\Microsoft.NET\framework\v3.5\ oder %windir%\Microsoft.NET\framework64\v3.5\

Dieser Fehler tritt auf, wenn .NET Framework 4 installiert ist und die .NET Framework 3.5WCF-HTTP-Aktivierung aktiviert wird. Um das Problem zu beheben, führen Sie die folgende Befehlszeile in der Visual Studio 2010-Eingabeaufforderung aus:

            
              aspnet_regiis.exe -i -enable
            
          

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft