(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Infodatei: Setup-Probleme bei Microsoft Visual Studio 2005

Veröffentlicht: 01. Aug 2006

In diesem Dokument werden Probleme aufgeführt, die die Installation, Deinstallation, Reparatur und andere Setup-Prozeduren betreffen.

Informationen zu Problemen, die nicht das Setup betreffen, finden Sie online unter Bekannte Probleme bei Visual Studio 2005.

Aktuelle Setup-Hinweise finden Sie in der Visual Studio 2005-Onlineinfodatei unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=51327.

Auf dieser Seite

1. Alle Visual Studio-Produkte 1. Alle Visual Studio-Produkte
2. Microsoft .NET Framework 2. Microsoft .NET Framework
3. Programmierbarkeit für intelligente Geräte 3. Programmierbarkeit für intelligente Geräte
4. Crystal Reports 4. Crystal Reports

1. Alle Visual Studio-Produkte

1.1. Systemanforderungen

Systemanforderungen zum Installieren von Visual Studio 2005

Prozessor

Mindestens:

  • 600 Megahertz (MHz) Pentium-Prozessor

    Empfohlen:

Betriebssystem

Visual Studio 2005 kann unter folgenden Systemen installiert werden:

  • Microsoft® Windows® 2000 Professional SP4
  • Microsoft® Windows® 2000 Server SP4
  • Microsoft® Windows® 2000 Advanced Server SP4
  • Microsoft® Windows® 2000 Datacenter Server SP4
  • Microsoft® Windows® XP Professional x64 Edition (WOW)
  • Microsoft® Windows® XP Professional SP2
  • Microsoft® Windows® XP Home Edition SP2
  • Microsoft® Windows® XP Media Center Edition 2002 SP2
  • Microsoft® Windows® XP Media Center Edition 2004 SP2
  • Microsoft® Windows® XP Media Center Edition 2005
  • Microsoft® Windows® XP Tablet PC Edition SP2
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003, Standard Edition SP1
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003, Enterprise Edition SP1
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003, Datacenter Edition SP1
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003, Web Edition SP1
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003, Standard x64 Edition SP1 (WOW)
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003, Enterprise x64 Edition SP1 (WOW)
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003, Datacenter x64 Edition SP1 (WOW)
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003 R2, Standard Edition
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003 R2, Standard x64 Edition (WOW)
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003 R2, Enterprise Edition
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003 R2, Enterprise x64 Edition (WOW)
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003 R2, Datacenter Edition
  • Microsoft® Windows Server ™ 2003 R2, Datacenter x64 Edition (WOW)
  • Microsoft® Windows Vista ™

RAM 1

Mindestens:

  • 192 Megabyte (MB)

Empfohlen:

  • 256 MB

Festplatte 2

Ohne MSDN:

  • 2 GB verfügbarer Speicherplatz auf dem Installationslaufwerk
  • 1 GB verfügbarer Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk

Mit MSDN:

  • 3,8 GB verfügbarer Speicherplatz auf dem Installationslaufwerk für eine vollständige MSDN-Installation oder
    2,8 GB verfügbarer Speicherplatz auf dem Installationslaufwerk für eine MSDN-Standardinstallation.
  • 1 GB verfügbarer Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk

CD- oder DVD-Laufwerk

Nicht erforderlich

Bildschirm

Mindestens:

  • 800 x 600 mit 256 Farben

Empfohlen:

  • 1024 x 768 High Color - 16-Bit

Maus

Microsoft-Maus oder kompatibles Zeigegerät

Hinweise

  1. Die Leistung wurde nicht auf die minimale Systemkonfiguration abgestimmt. Durch eine Vergrößerung des Arbeitsspeichers kann die Leistung gesteigert werden, insbesondere, wenn mehrere Anwendungen ausgeführt werden, bei der Arbeit an umfangreichen Projekten oder bei der Entwicklung auf Unternehmensebene.

    Für Features von Visual Studio Tools for Office sind 256 Megabyte RAM erforderlich. Diese Anforderung gilt nur für Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Architects, Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Developers, Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Testers und Microsoft Visual Studio 2005 Team Suite.

  2. Wenn Sie den Visual Studio 2005-Installer starten, wird das Systemlaufwerk, auf dem das System gestartet wird, standardmäßig als Speicherort für die Installation verwendet. Sie können die Anwendung jedoch auf einem beliebigen Laufwerk installieren. Unabhängig vom Speicherort der Anwendung werden beim Installationsvorgang einige Dateien auf dem Systemlaufwerk installiert. Vergewissern Sie sich daher, dass unabhängig vom Speicherort der Anwendung der erforderliche Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk zur Verfügung steht. Stellen Sie außerdem sicher, dass auf dem Laufwerk, auf dem Sie die Anwendung installieren, zusätzlicher Speicherplatz entsprechend den oben aufgeführten Angaben zur Verfügung steht.

1.2. Aktualisieren von früheren Visual Studio 2005-Versionen

Optimale Ergebnisse erzielen Sie, wenn auf dem Computer keine Vorabversionen von SQL 2005, Visual Studio 2005 oder .NET Framework 2.0 installiert waren.

Wenn auf dem Computer Vorabversionen installiert sind, müssen diese in der richtigen Reihenfolge deinstalliert werden, BEVOR Sie mit der Installation der Releaseversion beginnen. Dieser Vorgang wird nicht offiziell unterstützt. Weitere Informationen zum Deinstallationsvorgang.

  • Öffnen Sie die Systemsteuerung, und klicken Sie auf Software.

  • Entfernen Sie alle SQL Server 2005-Produkte.

  • Führen Sie das Deinstallationstool aus, oder befolgen Sie die unten stehenden Anweisungen zur manuellen Deinstallation.

  • Installieren Sie die Visual Studio 2005-Produkte, die Sie verwenden möchten.

Die meisten Projekte der Vorabversion können in die endgültige Produktversion übernommen werden. Ausführliche Informationen zu allen für die Aufwärtskompatibilität erforderlichen Änderungen. Wenn Probleme auftreten, finden Sie möglicherweise hilfreiche Informationen unter diesem Link, oder melden Sie das Problem im Visual Studio Forum.

Deinstallationstool

Warnung: Dieses Deinstallationstool deinstalliert automatisch ALLE Vorabprodukte von Visual Studio 2005, einschließlich Visual Studio Express Editions, Visual Studio Team System, Visual Studio Professional und Visual Studio Standard.

Deinstallationstool jetzt ausführen

Anweisungen zur manuellen Deinstallation

Wenn Sie die Deinstallation manuell ohne das Tool vornehmen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie ALLE Visual Studio 2005-Produkte deinstallieren, BEVOR Sie .NET Framework 2.0 deinstallieren.

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung, und rufen Sie Software auf.

  2. Entfernen Sie "MSDN Library for Visual Studio 2005 Beta".

  3. Entfernen Sie "Microsoft SQL Server 2005 Express Edition".

  4. Entfernen Sie "Microsoft SQL Server 2005 Tools Express Edition".

  5. Entfernen Sie "Microsoft SQL Native Client".

  6. Entfernen Sie "Erforderliche Komponenten für Microsoft Visual Studio 64bit Beta". (Dieser Schritt ist nur dann erforderlich, wenn Visual Studio auf einem 64-Bit-Computer installiert ist.)

  7. Entfernen Sie "Language Pack für Microsoft Visual Studio Tools for Office System 2005 Runtime". (Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn Sie nur die englische Edition verwenden.)

  8. Entfernen Sie "Microsoft Visual Studio Tools for Office System 2005 Runtime Beta".

  9. Entfernen Sie "DMA Transport Update for VS 2005 Beta 2".

  10. Entfernen Sie "Microsoft Device Emulator 1.0 Beta".

  11. Entfernen Sie "Microsoft .NET Compact Framework 2.0 Beta".

  12. Entfernen Sie "Microsoft .NET Compact Framework 1.0".

  13. Entfernen Sie "Microsoft Visual Studio 2005 Professional" oder andere zugehörige IDE-Installationen (z. B. Visual Studio Professional/Standard/Enterprise Architect/Team Suite usw.).

  14. Entfernen Sie "Microsoft Document Explorer 2005 Language Pack". (Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn Sie nur die englische Version verwenden.)

  15. Entfernen Sie "Microsoft Document Explorer 2005". (Dieser Schritt ist für Builds nach Beta 2 erforderlich.)

  16. Entfernen Sie "Microsoft SQL Mobile 2005-Entwicklungstools".

  17. Entfernen Sie "Microsoft 64-bit SDK". (Dieser Schritt ist nur erforderlich, wenn Visual Studio auf einem 64-Bit-Computer installiert ist.)

  18. Entfernen Sie "Microsoft Visual Studio 2005 Remote Debugger (x64)". (Dieser Schritt ist nur erforderlich, wenn Visual Studio auf einem 64-Bit-Computer installiert ist.)

  19. Entfernen Sie "Microsoft MDAC 2.8 SP1". (Dieser Schritt ist nur unter Windows 2000 erforderlich.)

  20. Entfernen Sie "Microsoft MSXML 6-Parser und -SDK".

  21. Entfernen Sie "Microsoft Visual J# .NET Redistributable 2.0 Beta Language Pack". (Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn Sie nur die englische Version verwenden.)

  22. Entfernen Sie "Microsoft Visual J# Redistributable Package 2.0 Beta".

  23. Stellen Sie sicher, dass sämtliche Visual Studio 2005-Produkte vom System entfernt wurden.

  24. Entfernen Sie "Microsoft .NET Framework 2.0 Beta Language Pack". (Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn Sie nur die englische Version verwenden.)

  25. Entfernen Sie "Microsoft .NET Framework 2.0 Beta".

Installieren Sie die Visual Studio-Edition bzw. -Editionen, die Sie verwenden möchten.

1.3. Produktinstallation

1.3.1   Die Installation von Visual Studio 2005 auf dem Intel Itanium (IA64)-Prozessor wird nicht unterstützt.

Visual Studio 2005 unterstützt nicht den Intel Itanium-Prozessor (IA64).

So beheben Sie dieses Problem

Wenn Itanium-Anwendungen entwickelt werden sollen, installieren Sie Visual Studio auf einem anderen Computer, und verwenden Sie Crosscompiler für die Itanium-Plattform.

1.3.2   Bei der SQL Express-Installation tritt ein Fehler auf, wenn Vorabversionen von SQL Express-Komponenten nicht deinstalliert werden

Das Setup der SQL Express-Komponenten kann nicht erfolgreich ausgeführt werden, wenn eine der folgenden Vorabversionen von SQL Express-Komponenten auf dem Computer belassen wird:

"Microsoft SQL Server 2005 Express Edition"
"Microsoft SQL Server 2005 Tools Express Edition"
"Microsoft SQL Native Client"

In den meisten Fällen zeigt Setup nur eine Liste der Beta-Komponenten an, die auf dem Zielcomputer entdeckt wurden. SQL Express-Komponenten werden jedoch stets in dieser Liste angezeigt, sobald andere Beta-Komponenten entdeckt werden. Dies bedeutet, dass diese SQL Express-Komponenten unter Umständen sogar nach ihrer Deinstallation in der Liste angezeigt werden.

So beheben Sie dieses Problem

Bevor Sie die folgenden Schritte ausführen, stellen Sie sicher, dass die richtige .NET Framework Beta auf dem Computer installiert wird:

  1. Entfernen Sie "Microsoft SQL Server 2005 Express Edition".

  2. Entfernen Sie "Microsoft SQL Server 2005 Tools Express Edition".

  3. Entfernen Sie "Microsoft SQL Native Client".

Sie können die Beta-Warnmeldung bezüglich dieser Komponenten ignorieren, sofern diese zuvor deinstalliert wurden.

1.3.3   Beim Setup tritt ein Fehler auf, wenn die Installation über ein bereitgestelltes Laufwerk in einer Virtual PC-Umgebung erfolgt 

Wenn Visual Studio 2005 auf einem Virtual PC installiert wird, tritt beim Setup ein Fehler auf, da auf einige Dateien nicht zugegriffen werden kann.
Dieses Problem tritt auf, wenn das Laufwerk mittels der Bereitstellungssoftware für CD-Laufwerke von Virtual PC bereitgestellt wird, oder wenn als Visual Studio 2005-Medium eine DVD verwendet wird, da die Bereitstellungssoftware nur Daten bis zu 2,2 Gigabyte unterstützt.

So beheben Sie dieses Problem

Verwenden Sie eine Bereitstellungssoftware für DVD-Laufwerke eines Drittanbieters. Alternativ können Sie den Inhalt der Visual Studio 2005-DVD auf die Festplatte des Computers kopieren, den Ordner für Virtual PC freigeben und anschließend das Visual Studio 2005-Setup in diesen Ordner umleiten.

1.3.4   Durch die Installation von Visio für Enterprise Architects werden manche Office 2003-Dateien auf SP1 zurückgesetzt 

In einem System mit Office 2003 SP2 oder höher werden durch die Installation von Visio für Enterprise Architect drei für Office freigegebene Dateien auf SP1-Versionen zurückgesetzt. Dies geschieht auch bei bestimmten gedownloadeten und installierten Updates von Office 2003 SP1. Die folgenden Dateien sind betroffen: MSSP3EN.LEX, MSSP3ENA.LEX und FPEXT.MSG. Es sind keine ernsthaften funktionalen Einschränkungen durch die Änderung dieser Dateien bekannt.

So beheben Sie dieses Problem

Führen Sie in einer Office-Anwendung im Menü Hilfe den Befehl "Erkennen und reparieren..." aus. Dadurch werden die betroffenen Dateien wieder in die richtigen Versionen umgewandelt.

1.3.5   Beim Installieren von Visual Studio 2005 mit dem Befehl runas tritt ein Fehler auf 

Der Befehl runas zur Installation von Visual Studio 2005 wird nicht unterstützt und verursacht einen Fehler, es sei denn, Sie sind als Administrator angemeldet. Das Ausführen von Visual Studio 2005 nach der Installation durch Benutzer ohne Administratorrechte wird unterstützt.

So beheben Sie dieses Problem

Melden Sie sich als Administrator an, um Visual Studio 2005 zu installieren.

1.3.6   Bei der Installation von Visual Studio 2005 von CD tritt ein Fehler auf. Eine Netzwerkinstallation ist erforderlich 

Die Medien, auf denen Visual Studio 2005 bereitgestellt wird, sind möglicherweise defekt, sodass die Installation nicht erfolgreich ausgeführt werden kann.

So beheben Sie dieses Problem

Das Visual Studio 2005-Setup kann alternativ zum Setup von CDs oder DVDs auch über eine Netzwerkfreigabe ausgeführt werden. Das folgende Verfahren veranschaulicht die Vorbereitung von Visual Studio 2005 für die Installation über eine Netzwerkfreigabe. Das Verfahren bezieht sich auf Visual Studio 2005-CDs; bei DVDs sind jedoch dieselben Schritte auszuführen.

  1. Erstellen Sie einen Ordner (z. B. VS2005) auf dem Server.

  2. Erstellen Sie im Ordner der obersten Ebene zwei Unterordner mit der Bezeichnung VS und MSDN. Zum Beispiel:

    VS2005\VS
    VS2005\MSDN

  3. Kopieren Sie den Inhalt der Visual Studio 2005-CDs in den Ordner VS2005\VS. Wählen Sie Ja, wenn Sie zum Überschreiben von vorhandenen Dateien aufgefordert werden.

  4. Kopieren Sie den Inhalt aller CDs mit der Bezeichnung MSDN Library für Visual Studio 2005 in den Unterordner MSDN. Wählen Sie Ja, wenn Sie zum Überschreiben von vorhandenen Dateien aufgefordert werden.

  5. Öffnen Sie Setup.ini im Unterordner VS, indem Sie einen Texteditor (z. B. Editor) verwenden.

  6. Ändern Sie im Abschnitt [Documentation] die Zeile, die mit "DIR=" beginnt, wie folgt:

    [Documentation]
    DIR=..\MSDN

  7. Speichern Sie die Änderungen, und schließen Sie die Datei.

    Hinweis Durch diesen Schritt werden Aufforderungen zum Wechseln der Datenträger während des Setups verhindert. Gleichzeitig wird dem Setup-Programm der korrekte Pfad zu den MSDN Library-CDs übermittelt.

  8. Öffnen Sie im Unterordner VS den Ordner Setup.

  9. Öffnen Sie setup.sdb in einem Texteditor (z. B. Editor), und fügen Sie am Ende der Datei folgende Zeilen hinzu:

    [Product Key]
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Hinweis XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX ist der 25-stellige Product Key, der ohne Bindestriche einzugeben ist und der auf der CD-Verpackung angegeben ist.

  10. Speichern Sie die Änderungen, und schließen Sie die Datei.

    Hinweis Durch diesen Schritt wird das automatische Eintragen des Product Keys für den Benutzer aktiviert, der die Installation über die Netzwerkfreigabe ausführt.

  11. Geben Sie den Ordner VS2005 im Netzwerk frei, und legen Sie die erforderlichen Sicherheitseinstellungen fest. Der Netzwerkpfad zu Visual Studio 2005-Setup lautet wie folgt: \\[Servername]\VS2005\VS\setup.exe

Hinweis Beim Setup tritt ein Fehler auf, wenn Pfadangabe und Dateiname zusammen mehr als 260 Zeichen umfassen. Die maximale Länge eine Pfads in Visual Studio beträgt 221 Zeichen. Sie sollten Dateien in einen Pfad mit weniger als 70 Zeichen kopieren. Wenn Sie eine Netzwerkfreigabe für ein Netzwerkabbild erstellen, sollte der UNC-Pfad zum Stammverzeichnis der Installation weniger als 39 Zeichen umfassen.

Hinweis Beim Setup kann ein Fehler auftreten, wenn die Ordnernamen in diesem Pfad eingebettete Leerzeichen enthalten, z. B.:
\\[Servername]\VS2005\MSDN\
\\[Servername]\VS2005\Visual Studio\

1.3.7   Bei der Installation von Visual Studio 2005 (unabhängig von der Edition) unter Windows 2000 tritt ein Fehler auf, wenn der Installationspfad mehr als 100 Zeichen umfasst 

Wenn Setup von einem Pfad gestartet wird, der mehr als 100 Zeichen umfasst, tritt unter Windows 2000 aufgrund von Beschränkungen der Pfadlänge ein Fehler auf. Unter Windows XP oder Windows 2003 Server stellt die Pfadlänge jedoch kein Problem dar.

So beheben Sie dieses Problem

Ordnen Sie bei der Installation von einem Netzwerk den Netzwerkpfad einem lokalen Laufwerk zu, und installieren Sie von diesem Laufwerk. Wenn z. B. der Pfad \\computername\programs\test folder\development tools\external\Microsoft\Visual Studio 2005\beta release lautet, können Sie ihn folgendermaßen einem Netzlaufwerk zuordnen:

  1. Klicken Sie im Startmenü auf Ausführen.

  2. Geben Sie cmd ein, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Geben Sie in die Befehlszeile Folgendes ein:

    net use * "\\computername\programs\test folder\development tools\external\Microsoft\Visual Studio 2005\beta release"

Windows ordnet das Netzlaufwerk zu. Der Laufwerksbuchstabe wird im Konsolenfenster angezeigt.

Kopieren Sie bei der Installation von einem lokalen Ordner die Visual Studio-Inhalte auf dem Computer in einen anderen Ordner, dessen Gesamtpfadlänge weniger als 100 Zeichen umfasst.

Hinweis: Wenn Sie Visual Studio von CD oder DVD installieren, treten keine Probleme im Zusammenhang mit der Pfadlänge auf.

1.3.8   Beim Deinstallieren von MSXML 6.0 wird eine Warnung angezeigt 

Um Visual Studio vollständig zu deinstallieren, müssen Sie MSXML 6.0 über die Option Software in der Systemsteuerung manuell deinstallieren. Während der Deinstallation von MSXML 6.0 wird möglicherweise folgende Warnung angezeigt:

Warnung 26002. Folgende Produkte sind abhängig von MSXML 6.0 Parser. Wenn Sie MSXML 6.0 Parser deinstallieren, sind sie nicht mehr funktionsfähig. Bitte deinstallieren Sie zuerst diese Produkte. Möchten Sie MSXML 6.0 Parser trotzdem deinstallieren?

Microsoft SQL Server 2005 Express Edition Beta 2 (SQLEXPRESS)
Microsoft SQL Server 2005 Tools Express Edition Beta 2

So beheben Sie dieses Problem

Sie müssen erst alle Produkte, die in der Warnung aufgelistet sind, manuell deinstallieren, bevor Sie MSXML 6.0 deinstallieren.

Alle SQL Server-Produkte, die deinstalliert werden müssen, werden nach der Deinstallation von Visual Studio auf der letzten Seite angezeigt. Wenn im Warnungstext neben SQL Server auch andere Produkte aufgelistet sind, müssen diese ebenfalls vor der Deinstallation von MSXML 6.0 deinstalliert werden.

1.3.9   Unter japanischen MUI-Betriebssystemen sind Nicht-ANSI-Zeichen im Installationspfad unzulässig 

Beim Installieren von Visual Studio Team Suite unter MUI-Betriebssystemen für Japanisch in einen Pfad, der Nicht-ANSI-Zeichen enthält, z. B. C:\Programme\? ? ? ? ? ? ? ? Microsoft Visual Studio 8", wird ein Dialogfeld mit dem Hinweis angezeigt, dass andere Zeichen als ANSI-Zeichen unzulässig sind.

Dieses Problem tritt unter sämtlichen MUI-Betriebssystemen für Japanisch auf (darunter Windows 2000-, Windows 2003- sowie Windows XP-Betriebssysteme). Unter japanischen Betriebssystemen tritt das Problem nicht auf.

So beheben Sie dieses Problem

Verwenden Sie ANSI-Zeichen für den Zielpfad.

1.3.10   Internet Explorer-Skriptfehler! Im Skript auf dieser Seite ist ein Fehler aufgetreten 

Dieser Fehler sowie die Meldung "Der Vorgang konnte aufgrund des folgenden Fehlers nicht fortgesetzt werden: 887600de" können möglicherweise bei der Installation von Visual Studio Standard unter Windows 2000 mit Service Pack 4 auftreten. Dieser Fehler tritt auf Computern mit geringer Farbtiefe auf.

So beheben Sie dieses Problem

Aktivieren Sie mehr Farben:

  1. Brechen Sie die Installation von Visual Studio ab.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktophintergrund.

  3. Klicken Sie auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.

  5. Geben Sie einen höheren Wert für die Farbqualität ein.

  6. Klicken Sie auf OK.

  7. Installieren Sie Visual Studio erneut.

1.3.11   Der Auslastungstest-Agent wird nur dann installiert, wenn der Controller ausgeführt wird 

Die Installation von Team Load Test Agent schlägt fehl, wenn der angegebene Controller nicht ausgeführt wird. Um dieses Problem zu überprüfen, untersuchen Sie AgentConfigUtil.exe.log im Verzeichnis \Programme\Microsoft Visual Studio 8\Microsoft Visual Studio Team Suite\LoadTest.

So beheben Sie dieses Problem

Stellen Sie sicher, dass der Controller installiert ist und der Dienst ausgeführt wird, und starten Sie dann die Installation erneut.

1.3.12   Installieren der primären Interop-Assemblys für Microsoft Office 2003 

Nach dem Abschluss der Installation von Visual Studio 2005 sollen die primären Interop-Assemblys für Microsoft Office 2003 installiert werden. Sie wissen jedoch nicht, wie diese installiert werden.

So beheben Sie dieses Problem

  1. Navigieren Sie auf dem Installationsdatenträger zum Ordner \setup.

  2. Öffnen Sie PIAInstall.htm, und befolgen Sie die aufgeführten Anweisungen.

1.3.13   Antivirusanwendungen, die so konfiguriert sind, dass sie den Ordner Temp bereinigen, können beim Setup einen Fehler verursachen  

Wenn beim Setup ein Neustart erforderlich ist und die Antivirusanwendung den Ordner Temp beim Start bereinigt, werden benötigte Setup-Dateien gelöscht, sodass das Setup aufgrund des Fehlers "Programm nicht gefunden" nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann.

So beheben Sie dieses Problem

Stellen Sie vor dem Ausführen von Visual Studio-Setup die Antivirusanwendung so ein, dass der Inhalt des Ordners Temp beim Systemstart oder Neustart nicht verändert wird. Informationen zu den hierfür erforderlichen Schritten finden Sie in der Hilfedokumentation der Antivirusanwendung.

1.3.14   Setup überprüft nicht den auf der Festplatte verfügbaren Speicherplatz, wenn Sie auswählen, dass der Neustart später ausgeführt werden soll 

Wenn ausgewählt wird, dass der Neustart später ausgeführt werden soll, und Speicherplatz auf der Festplatte belegt wird, sodass der verfügbare Speicherplatz für die Installation nicht ausreicht, wird dies nach dem Neustart in einer entsprechenden Fehlermeldung angezeigt.

So beheben Sie dieses Problem

Stellen Sie sicher, dass genügend Speicherplatz auf der Festplatte verfügbar ist, indem Sie einen Neustart durchführen, bevor weitere Anwendungen installiert oder geöffnet werden. Der auf der Festplatte erforderliche Speicherplatz wird angezeigt, wenn Sie das Installationsverzeichnis für das Produkt auswählen.

1.3.15   Wenn .NET Framework entfernt wird, funktionieren SQL Server 2005 und MSDN Express Library nicht mehr 

SQL Server 2005 und MSDN Library müssen deinstalliert werden, bevor .NET Framework 2.0 deinstalliert wird. Andernfalls tritt ein Fehler auf. Neue Versionen von SQL Server 2005 und MSDN Library können erst installiert werden, nachdem alle früheren Komponenten von SQL Server 2005 und MSDN Library wie nachstehend erläutert entfernt wurden.

So beheben Sie dieses Problem

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Software.

  2. Wählen Sie die nachstehend aufgeführten SQL Server 2005-Komponenten aus, und klicken Sie auf Entfernen.

    • Entfernen Sie "Microsoft SQL Server 2005 Express Edition".

    • Entfernen Sie "Microsoft SQL Server 2005 Tools Express Edition".

    • Entfernen Sie "Microsoft SQL Server-Setup-Unterstützungsdateien".

    • Entfernen Sie "Microsoft XML 6.0".

    • Entfernen Sie "Microsoft SQLXML 4.0".

    • Entfernen Sie "Microsoft SQL Native Client".

    • Entfernen Sie "Microsoft MSDN Library".

  3. Wählen Sie .NET Framework 2.0 aus, und klicken Sie auf Entfernen.

  4. Installieren Sie SQL Server 2005.

Hinweis: Wenn Sie Beta .NET Framework 2.0 entfernen, bevor sämtliche SQL Server 2005-Komponenten oder MSDN Library entfernt wurden, müssen Sie .NET Framework 2.0 neu installieren, um die oben angegebenen Schritte erfolgreich ausführen zu können.

1.3.16   Nach der Deinstallation ist ein Neustart erforderlich, damit SQL Server Express erfolgreich neu installiert werden kann  

Wenn sämtliche SQL Server Express-Komponenten deinstalliert sind und anschließend SQL Server Express über den Wartungsmodus neu installiert wird (für VSTS muss zuerst MSXML 6.0 installiert werden), schlägt die Neuinstallation fehl. In den VS-Protokollen wird kein Grund dafür angegeben.

So beheben Sie dieses Problem

Führen Sie nach der Deinstallation von SQL Server Express einen Neustart des Computers durch, bevor Sie die Neuinstallation vornehmen.

1.3.17   Kunden, die Visual Studio 2005 Tools for Microsoft Office-Projekte verwenden möchten, müssen Office und SP1 installieren, bevor Visual Studio Team System installiert wird 

Das Problem besteht darin, dass für VSTO 2.0-Features ein aktualisierter OtkLoader anstelle der Version benötigt wird, die im Lieferumfang von Office 2003 enthalten ist.

Bei der Installation von VSTS wird die VSTO-Runtime (die den aktualisierten OtkLoader enthält) installiert. Wenn Office zur Installationszeit vorhanden ist, wird OtkLoader aktualisiert, und alles funktioniert wie erwartet. Wenn allerdings Office nicht vorhanden ist, kann OtkLoader nicht aktualisiert werden. Benutzer müssen dann Office SP1 installieren und VSTOR.EXE ausführen, um OtkLoader manuell zu aktualisieren.

So beheben Sie dieses Problem

Führen Sie VSTOR.EXE aus, um die OtkLoader-Version zu aktualisieren.

1.3.18   Setup-Anforderung systemeigener C++ Itanium-Tools für MFC- und .NET Windows Forms-Integrationen 

Um Anwendungen zu entwickeln, die MFC und .NET Windows Forms kombinieren, müssen Sie einen zusätzlichen Schritt ausführen.

So beheben Sie dieses Problem

Verwenden Sie gacutil.exe, um mfcmifc80.dll manuell im Global Assembly Cache zu installieren.

1.3.19   C++-Tools für Itanium: Setup-Speicherort für Itanium-Redistributables 

Die verteilbaren Dateien für Itanium werden beim Setup von Visual Studio Tools für 64-Bit-Plattformen (nur in den Visual Studio 2005 Team System-Produkten verfügbar) in einem falschen Verzeichnis installiert.

So beheben Sie dieses Problem

Die verteilbaren Dateien von Itanium befinden sich im Ordner Microsoft Visual Studio 2005\VC\Redist\x86.

1.3.20   Beim Ausführen eines Bootstrappers auf einem russischen Betriebssystem werden einige Zeichen fehlerhaft angezeigt 

Wenn Sie ein ClickOnce- oder Setup-Projekt für Russisch lokalisieren, zeigt der Bootstrapper (setup.exe) Text im EULA- oder Fehlerdetails-Dialogfeld nicht richtig an.

So beheben Sie dieses Problem

Das Problem liegt darin, dass der falsche CharSet-Wert verwendet wird. Führen Sie folgende Schritte aus, um das Problem zu beheben:

  1. Öffnen Sie die Datei setup.xml unter [.NET SDK Install Dir]\Bootstrapper\Engine\ru\seup.xml

  2. Gehen Sie zum Ende der Datei, und bearbeiten Sie den Wert des CharSet-Elements. Ändern Sie den Wert von 0 in 204.

  3. Speichern Sie die Datei.

  4. Erstellen bzw. veröffentlichen Sie die Anwendung erneut.

1.3.21   Beim Setup tritt ein Fehler auf, wenn die Installation über ein bereitgestelltes Laufwerk in einer Virtual PC-Umgebung erfolgt

Wenn Visual Studio 2005 auf einem Virtual PC installiert wird, tritt beim Setup ein Fehler auf, da auf einige Dateien nicht zugegriffen werden kann.
Dieses Problem tritt auf, wenn das Laufwerk mittels der Bereitstellungssoftware für CD-Laufwerke von Virtual PC bereitgestellt wird oder wenn als Visual Studio 2005-Medium eine DVD verwendet wird, da die Bereitstellungssoftware nur Daten bis zu 2,2 Gigabyte unterstützt.

So beheben Sie dieses Problem

Verwenden Sie eine Bereitstellungssoftware für DVD-Laufwerke eines Drittanbieters. Alternativ können Sie den Inhalt der Visual Studio 2005-DVD auf die Festplatte des Computers kopieren, den Ordner für Virtual PC freigeben und anschließend das Visual Studio 2005-Setup in diesen Ordner umleiten.

1.3.22   Nach der Deinstallation von SQL Server Express ist ein Neustart erforderlich, damit SQL Server Express erfolgreich neu installiert werden kann 

Wenn Sie SQL Server Express deinstallieren und anschließend neu installieren, müssen Sie nach der Deinstallation den Computer erneut starten.

So beheben Sie dieses Problem

Starten Sie den Computer nach Abschluss der Deinstallation erneut.

1.3.23   Bei der Deinstallation von SQL Server Express wird MSXML 6.0 entfernt 

Wenn SQL Server Express vom Computer deinstalliert wird, ist MSXML 6.0 bereits entfernt.
MSXML 6.0 ist eine erforderliche Komponente für Visual Studio, daher funktionieren manche Features nach der Deinstallation von SQL Server Express möglicherweise nicht mehr.

So beheben Sie dieses Problem

Installieren Sie SQL Server Express erneut, oder installieren Sie MSXML 6.0.
Beide Installer sind verfügbar auf den Medien im Ordner \wcu.

1.3.24   Das Klassen-Designer-Paket in Visual Studio kann in Visual Studio 2005 nach der Deinstallation der Beta 2-Version nicht geladen werden 

Diese 2 Assemblys werden von Visual Studio 2005 installiert, sind aber im Lieferumfang der Beta 2-Version ohne Dateiversionsinformationen enthalten.

  • Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.ClassDesigner.dll

  • Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.SdmDesigners.dll

Wenn .NET Framework 2.0 Beta 2 vor VS 2005 Beta 2 deinstalliert wird, werden diese Assemblys im GAC belassen. Wenn Sie versuchen, Features in der Visual Studio-IDE zu verwenden, die auf diesen Assemblys beruhen, können Fehler beim Laden des Pakets auftreten. Wenn Sie beispielsweise eine C# Windows-Anwendung öffnen, mit der rechten Maustaste auf eine CS-Datei klicken und Klassendiagramm anzeigen auswählen, tritt ein Fehler beim Laden des Pakets für den Klassen-Designer in Visual Studio auf.

So beheben Sie dieses Problem

  1. Führen Sie aus einer Eingabeaufforderung del %windir%\assembly\GAC_MSIL\Microsoft.VisualStudio. EnterpriseTools.ClassDesigner\ 8.0.0.0__b03f5f7f11d50a3a\ Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.ClassDesigner.dll aus.

  2. Führen Sie aus einer Eingabeaufforderung del %windir%\assembly\GAC_MSIL\Microsoft.VisualStudio. EnterpriseTools.SdmDesigners\ 8.0.0.0__b03f5f7f11d50a3a\ Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.SdmDesigners.dll aus

  3. Extrahieren Sie die Datei FL_Microsoft_VisualStudio_EnterpriseTools__66768_____X86.3643236F_FC70_11D3_A536_0090278A1BB8 aus der Datei _9160_RTL_x86_enu_WH_ED_AppDesigner.cab aus dem Stammverzeichnis der VS-DVD, und benennen Sie sie in Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.SdmDesigners.dll um.

  4. Extrahieren Sie die Datei FL_Microsoft_VisualStudio_EnterpriseTools__92325_____X86.3643236F_FC70_11D3_A536_0090278A1BB8 aus der Datei _15679_RTL_x86_enu_Whitehorse_Baseline.cab aus dem Stammverzeichnis der VS-DVD, und benennen Sie sie in Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.ClassDesigner.dll um.

  5. Führen Sie aus einer Eingabeaufforderung die Datei %programfiles%\Microsoft Visual Studio 8\SDK\v2.0\bin\gacutil.exe /if Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.SdmDesigners.dll aus.

  6. Führen Sie aus einer Eingabeaufforderung die Datei %programfiles%\Microsoft Visual Studio 8\SDK\v2.0\bin\gacutil.exe /if Microsoft.VisualStudio.EnterpriseTools.ClassDesigner.dll aus.

1.3.25   Fehler beim Setup von MDAC während der Installation von Visual Studio-Setup

System Management Server verursacht möglicherweise einen Konflikt oder einen Sequenzfehler bei der Ausführung von Visual Studio-Setup. Wenn MDAC als Teil von Visual Studio 2005 installiert wird, schlägt die Installation von MDAC fehl, ohne dass Visual Studio benachrichtigt wird.

So beheben Sie dieses Problem

Führen Sie einen Neustart des Computers durch, und führen Sie dann Setup erneut aus.

1.3.26   SQL Express kann nicht in einem komprimierten Ordner installiert werden

Microsoft SQL Express kann nicht in einem komprimierten Ordner installiert werden.

So beheben Sie dieses Problem

Dekomprimieren Sie den Ordner, oder verwenden Sie einen anderen Speicherort zur Installation.

2. Microsoft .NET Framework

2.1. Produktinstallation

2.1.1   ngen.exe schlägt mit REGDB_E_CLASSNOTREG oder RPC_S_SERVER_UNAVAILABLE möglicherweise fehl 

ngen.exe schlägt mit REGDB_E_CLASSNOTREG oder RPC_S_SERVER_UNAVAILABLE gelegentlich fehl.
Der Fehler tritt normalerweise auf, wenn Sie fortlaufende ngen-Befehle unmittelbar nacheinander ausgeben. Warten Sie zwischen zwei ngen-Befehlen mindestens 15 Minuten. Wiederholen Sie dann den Vorgang, oder führen Sie einen Neustart durch. Durch einen Neustart wird das allgemeine Problem allerdings nicht behoben und kann erneut auftreten.

So beheben Sie dieses Problem

Installieren Sie den Patch DCOM 98 über: DCOM98Patch

2.1.2   Die SDK-Installation reagiert ab "Die Installation wird konfiguriert..." nicht mehr. 

Der Installationsvorgang zeigt eine Stunde oder länger die Meldung "Die Installation wird konfiguriert..." an und reagiert nicht mehr. Anschließend wird die Fehlermeldung "Ungültiges Verzeichnis..." angezeigt.

Dieses Problem wird dadurch verursacht, dass zu wenig Speicherplatz verfügbar ist.

So beheben Sie dieses Problem

Geben Sie ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte frei.

2.1.3   x64 .NET Framework Language Pack 2.0 ProductVersion lautet 1.1.##### anstelle von 2.0.##### 

Wenn die Bereitstellung über Active Directory erfolgt, wird die Nummer der Language Pack-Version in der Tabelle Gruppenrichtlinienobjekt - Softwareinstallation angezeigt. Dies kann verwirrend sein, wenn der Produktname "2.0" lautet, die Versionsdaten jedoch "1.1" angeben.

So beheben Sie dieses Problem

Es ist keine Lösung bekannt.

2.1.4   Bei der Installation von Windows Server 2003, gefolgt von der Installation von .NET Framework 2.0 und der Aktualisierung auf Windows Server 2003 SP1 mit der vollständigen CD werden .NET Framework 2.0-Anwendungen beschädigt 

Bei der Aktualisierung mit einer CD, die die vollständige Windows Server 2003 SP1-Installation enthält, wird die freigegebene Datei mscoree.dll auf dem Computer des Benutzers durch die Datei mscoree.dll von .NET Framework 1.1 ersetzt.

Dies hat zur Folge, dass Anwendungen, die mit .NET Framework 2.0 kompiliert wurden, nach der Installation des Service Packs nicht mehr ausgeführt werden können.
Hinweis: Dieses Problem tritt nicht auf, wenn Windows Server 2003 nur mit dem Service Pack aktualisiert wird.

So beheben Sie dieses Problem

Nach der Installation von Windows Server 2003 Service Pack muss .NET Framework repariert werden.

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Software.

  2. Wählen Sie Microsoft .Net Framework 2.0 aus.

  3. Klicken Sie auf Ändern/Entfernen.

  4. Wählen Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld Reparieren aus, und klicken Sie auf Weiter.

  5. Führen Sie einen Neustart des Computers aus, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

2.1.5   Wenn die Installation unter einem 64-Bit-Betriebssystem erfolgt und sich IIS 6 im WoW64-Modus befindet, wird ASP.NET 1.1 in IIS deaktiviert 

Vorhandene ASP.NET 1.1-Anwendungen werden deaktiviert, wenn 64-Bit .NET Framework 2.0 auf einem 64-Bit-Betriebssystem installiert wird, unter dem IIS6 im WoW64-Modus und ASP.NET 1.1 aktiviert sind. Dies geschieht deshalb, weil beim Framework-Setup aspnet_filter fälschlicherweise der 64-Bit-Version zugeordnet und Version 1.1 der aspnet_isapi-Erweiterung entfernt wird.

So beheben Sie dieses Problem

Sie müssen IIS manuell so ändern, dass die 32-Bit-Version von aspnet_filter verwendet wird, und die ISAPI-Erweiterung von ASP.NET 1.1 neu installieren.

  1. Starten Sie den Internetinformationsdienste-Manager (inetmgr.exe).

  2. Erweitern Sie den Knoten Lokaler Computer, und klicken Sie dann auf den Knoten Websites.

  3. Klicken Sie im Menü Aktion auf Eigenschaften.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld Eigenschaften der Website die Registerkarte ISAPI-Filter aus.

  5. Wählen Sie in der Liste der Filter den ASP.NET 2.0-Filter aus, und klicken Sie auf Entfernen.

  6. Klicken Sie auf Hinzufügen, und geben Sie dann Folgendes ein:
            Filtername: ASP.NET_ 1.1.4322

    Ausführbare Datei: C:\WINDOWS\Microsoft.NET\Framework\v1.1.4322\aspnet_filter.dll

  7. Klicken Sie auf OK.

  8. Klicken Sie unter dem Knoten Lokaler Computer auf den Knoten Webdiensterweiterungen.

  9. Klicken Sie unter Aufgaben auf Neue Webdiensterweiterung hinzufügen.

  10. Geben Sie im Dialogfeld Neue Webdiensterweiterung Folgendes ein:

     Erweiterungsname: ASP.NET v1.1.4322

     Klicken Sie für die erforderlichen Dateien auf Hinzufügen..., und geben Sie dann Folgendes ein: C:\WINDOWS\Microsoft.NET\Framework\v1.1.4322\aspnet_isapi.dll
            Aktivieren Sie Erweiterungsstatus auf "Zugelassen" setzen.

      Klicken Sie auf OK.

2.1.6   x64 netfx SDK JPN hat ProductVersion = 1.1.##### anstelle von 2.0.##### 

Wenn die Bereitstellung über Active Directory erfolgt, wird die Versionsnummer in der Tabelle Gruppenrichtlinienobjekt - Softwareinstallation angezeigt. Dies kann verwirrend sein, wenn der Produktname "2.0" lautet, die Versionsdaten jedoch "1.1" angeben.

So beheben Sie dieses Problem

Es ist keine Lösung bekannt.

2.1.7   v1.1 VJ# redist kann nicht auf einem IA64-Computer installiert werden, auf dem v2.0 installiert ist 

Wenn auf einem IA64-Computer v2.0 von .NET Framework installiert ist, schlägt das Setup von v1.1 VJ# fehl. Visual Studio 2003 enthält eine erforderliche Komponente für VJ#, dadurch wird auch verhindert, dass VS2003 auf einem IA64-Computer installiert wird, auf dem v2.0 von .NET Framework ausgeführt wird.

So beheben Sie dieses Problem

Es gibt zwei Möglichkeiten, dieses Problem zu umgehen.

Die einfachste Möglichkeit ist, zuerst v2.0 von .NET Framework zu deinstallieren und anschließend v1.1 von VJ# zu installieren.

Wenn v2.0 von .NET Framework nicht deinstalliert werden kann, müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Installieren Sie v1.1 Redist.

  2. Extrahieren Sie die MSI-Datei v1.1 J#Redist manuell.

  3. Entfernen Sie in der MSI-Datei die 3 Komponenten (aus der FeatureComponents-Tabelle), die die angegebenen Assemblys in den GAC installieren.

  4. Führen Sie MSI aus.

  5. Installieren Sie die 3 Assemblys manuell im GAC mithilfe der 32-Bit-Datei (v1.1 oder v2.0) gacutil.exe.

3. Programmierbarkeit für intelligente Geräte

3.1. Produktinstallation

3.1.1   Wenn PB nach Visual Studio installiert wird, verursacht dies eine Verdoppelung der Plattformen für intelligente Geräte 

Wenn PB nach Visual Studio 2005 installiert wird, führt dies aktuell zu einer Verdoppelung der Plattformeinträge im Datenspeicher. Wenn Visual Studio später aufgerufen oder neu gestartet wird, werden doppelte Plattformeinträge auf der Grundlage der Plattform-ID gelöscht, ohne Rücksicht darauf, wie ein Eintrag hinzugefügt wurde. Wenn ein doppelter Eintrag entfernt wird, können daher möglicherweise Änderungen verloren gehen, die vor der Installation von PB am Datenspeicher vorgenommen wurden (z. B. Emulatoreinstellungen).

So beheben Sie dieses Problem

Ändern Sie die Einstellungen der betroffenen Plattformen manuell über Visual Studio.

3.1.2   Das Installieren und Deinstallieren von PB auf einem Computer mit Visual Studio 2005 beeinträchtigt Visual Studio 

Durch die Deinstallation von PB wird die Registrierung von conman2.dll und einigen anderen DLL-Dateien aufgehoben, von denen Visual Studio abhängig ist. Dadurch kann die Visual Studio-Funktionalität für intelligente Geräte beeinträchtigt werden.

So beheben Sie dieses Problem

Durch Reparieren und Installieren von Visual Studio wird das Problem behoben.

4. Crystal Reports

Weitere Informationen über Crystal Reports für Visual Studio 2005 finden Sie unter: http://www.businessobjects.com/products/reporting/crystalreports/net/vsnet.asp


Anzeigen:
© 2014 Microsoft