(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Dialogfeld "Datenverknüpfungseigenschaften"

Visual Studio .NET 2003

Das Dialogfeld Datenverknüpfungseigenschaften ist die Windows-Standardoberfläche zum Konfigurieren von Verbindungszeichenfolgen zu Datenquellen. In diesem Dialogfeld werden alle Eigenschaften offen gelegt, die vom ausgewählten OLE DB-Provider unterstützt werden. Unter dem Knoten Datenverbindungen im Server-Explorer wird eine Verknüpfung mit der resultierenden Datenverbindung angezeigt.

Wählen Sie im Menü Extras die Option Verbindung mit Datenbank herstellen, um auf dieses Dialogfeld in Visual Studio .NET zuzugreifen, oder klicken Sie im Server-Explorer auf das entsprechende Symbol. Sie können dieses Dialogfeld auch öffnen, indem Sie im Windows-Explorer auf eine UDL-Datei (Universal Data Link) doppelklicken, oder auf verschiedene andere Arten, wie z. B. durch Programmierung.

Das Dialogfeld Datenverknüpfungseigenschaften enthält die folgenden vier Registerkarten: Provider, Verbindung, Erweitert und Alle. Welche Einstellungen auf den drei zuletzt genannten Registerkarten verfügbar sind, hängt vom gewählten Provider ab.

Provider
Verwenden Sie die Registerkarte Provider des Dialogfelds Datenverknüpfungseigenschaften, um den für die Art von Daten, auf die Sie zugreifen möchten, geeigneten OLE DB-Provider auszuwählen. Nicht in allen Anwendungen ist die Angabe eines Providers oder das Ändern der aktuellen Auswahl möglich. Diese Registerkarte wird nur angezeigt, wenn Ihre Anwendung das Auswählen von OLE DB-Providern unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zu Datenverknüpfungseigenschaften und OLE DB-Providern und Datenzugriffstechnologien.

Sie können eine Datenverknüpfung mit der Anwendung selbst speichern oder die Zeichenfolge des Providernamens in einer separaten UDL-Datei (Universal Data Link) speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Konfigurieren von UDL (Universal Data Link)-Dateien und Konfigurieren von Datensteuerelementen für die Verwendung von UDL (Universal Data Link)-Dateien.

Verbindung
Verwenden Sie die Registerkarte Verbindung des Dialogfelds Datenverknüpfungseigenschaften, um anzugeben, wo Ihre Daten gespeichert sind und wie über einen OLE DB-Provider die Verbindung dazu hergestellt werden soll. Die Verbindungsinformationen können mit Hilfe eines allgemeinen Zeichenfolgenformats dargestellt werden. Diese Registerkarte wird standardmäßig geöffnet, wenn Sie im Server-Explorer auf eine Datenverbindung doppelklicken.
Hinweis   Welche Felder auf dieser Registerkarte angezeigt werden, hängt vom ausgewählten OLE DB-Provider ab. Wenn Sie z. B. den OLE DB-Provider für Oracle ausgewählt haben, enthält die Registerkarte Verbindung Felder zum Auswählen des Servernamens und zum Eingeben von Anmeldeinformationen. Wenn Sie den OLE DB-Provider für SQL Server auswählen, müssen Servername, Authentifizierungsart und Datenbank angegeben werden.

In der folgenden Tabelle werden die gängigsten Verbindungsoptionen beschrieben.

Option Beschreibung
Datenquelle Geben Sie den Namen der Datenquelle an, auf die Sie zugreifen möchten, i. d. R. einen Servernamen.
Speicherort Geben Sie den Speicherort der Datenquelle an, auf die Sie zugreifen möchten, i. d. R. einen Datenbanknamen.
Integrierte Sicherheit von Windows NT verwenden Klicken Sie darauf, wenn Sie sich mit Hilfe eines Authentifizierungsdienstes identifizieren möchten.

Um dieses Feature verwenden zu können, muss Ihr OLE DB-Provider einen Authentifizierungsdienst unterstützen. Ein Beispiel ist der OLE DB-Provider für SQL Server. Sie müssen auch über Berechtigungen in der Datenquelle verfügen, um den Authentifizierungsdienst verwenden zu können.

Spezifischen Benutzernamen und Kennwort verwenden Wählen Sie diese Option, um Ihre Anmeldeinformationen für die Datenquelle über einen angegebenen Benutzernamen und ein angegebenes Kennwort zu authentifizieren.
Benutzername Geben Sie die Benutzer-ID ein, die bei der Anmeldung an der Datenquelle zur Authentifizierung verwendet werden soll.
Kennwort Geben Sie das Kennwort ein, das bei der Anmeldung an der Datenquelle zur Authentifizierung verwendet werden soll.
Kein Kennwort Ermöglicht dem angegebenen Provider die Rückgabe eines leeren Kennworts in der Verbindungszeichenfolge.
Speichern des Kennworts zulassen Ermöglicht das Speichern des Kennworts mit der Verbindungszeichenfolge. Es hängt von den Funktionen der aufrufenden Anwendung ab, ob das Kennwort in der Verbindungszeichenfolge enthalten ist.

Falls diese Option aktiviert wurde, wird das Kennwort ohne Maskierung und Verschlüsselung zurückgegeben und gespeichert.

Geben Sie den zu verwendenden Anfangskatalog ein Geben Sie an, auf welchen Katalog bei Verbindung zugegriffen werden soll.
Verbindung testen Versuchen Sie mit dieser Option, auf die angegebene Datenquelle zuzugreifen. Überprüfen Sie die Einstellungen, falls keine Verbindung zustande kommt. Der Grund dafür können Tippfehler oder falsche Groß-/Kleinschreibung sein.
Erweitert
Auf der Registerkarte Erweitert des Dialogfelds Datenverknüpfungseigenschaften können Sie weitere Initialisierungseigenschaften für die Daten anzeigen und festlegen. Die Optionen der Registerkarte Erweitert sind vom Provider abhängig. Es werden nur die für den ausgewählten OLE DB-Provider erforderlichen Initialisierungseigenschaften angezeigt. Weitere Informationen über erweiterte Initialisierungseigenschaften finden Sie in der jeweiligen Dokumentation der einzelnen OLE DB-Provider.
Alle
Verwenden Sie die Registerkarte Alle des Dialogfelds Datenverknüpfungseigenschaften, um alle für Ihren OLE DB-Provider verfügbaren OLE DB-Initialisierungseigenschaften anzuzeigen und zu bearbeiten. Welche Eigenschaften verfügbar sind, hängt davon ab, mit welchem OLE DB-Provider Sie arbeiten. Weitere Informationen über die Initialisierungseigenschaften erhalten Sie in der jeweiligen Dokumentation zu den einzelnen OLE DB-Providern.
Tipp   Das Dialogfeld Eigenschaftswert bearbeiten können Sie durch Doppelklicken auf die gewünschte Eigenschaft öffnen.

Siehe auch

Herstellen von Verbindungen zu Remoteressourcen mit dem Server-Explorer | Einführung in den Server-Explorer | Zugreifen auf den und Initialisieren des Server-Explorers | Datenbanken im Server-Explorer | Anzeigen von Datenquellen im Server-Explorer | Hinzufügen von Elementen aus dem Server-Explorer

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft