(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Code für VBA-Makroprojekte in Office XP signieren

Veröffentlicht: 26. Nov 2002 | Aktualisiert: 21. Jun 2004
Von Kohr Siew-Moi

In diesem Artikel werden die Schritte zum digitalen Signieren eines VBA-Makroprojekts (Visual Basic für Applikationen) in Microsoft Office XP beschrieben und erläutert.

Auf dieser Seite

Einführung Einführung
Warum Code in einem VBA-Projekt signieren? Warum Code in einem VBA-Projekt signieren?
Verfahren für die digitale Codesignatur eines VBA-Projekts Verfahren für die digitale Codesignatur eines VBA-Projekts
Installieren des Programms "SelfCert.exe" Installieren des Programms "SelfCert.exe"
Generieren eines Testzertifikats Generieren eines Testzertifikats
Signieren eines VBA-Makroprojekts Signieren eines VBA-Makroprojekts
Vorbereiten der Office XP-Sicherheitseinstellungen Vorbereiten der Office XP-Sicherheitseinstellungen
Testen des digital signierten VBA-Makroprojekts Testen des digital signierten VBA-Makroprojekts
Vertrauenswürdige Quellen Vertrauenswürdige Quellen
Zusätzliche Anmerkungen Zusätzliche Anmerkungen
Durchführen von Änderungen an einer Datei Durchführen von Änderungen an einer Datei
Zeitstempel und Ablauf von Zertifikaten Zeitstempel und Ablauf von Zertifikaten
Erneutes Signieren von VBA-Makroprojekten Erneutes Signieren von VBA-Makroprojekten
Microsoft Outlook 2002 Microsoft Outlook 2002
Generieren von Testzertifikaten mithilfe von Microsoft Authenticode Generieren von Testzertifikaten mithilfe von Microsoft Authenticode
Zusammenfassung Zusammenfassung

Einführung

Die digitale Signatur eines VBA-Makroprojekts ist ein sicherer elektronischer Authentifizierungsstempel, der auf Verschlüsselung basiert. Diese Signatur bestätigt, dass das VBA-Makroprojekt vom Signaturgeber stammt und nicht geändert wurde. Wenn Sie eine digitale Signatur zu einem VBA-Makroprojekt hinzufügen, stellen Sie eine überprüfbare Signatur bereit, welche für die Authentizität und Integrität des VBA-Makroprojekts bürgt.

Sie können Makros auch dann digital signieren, wenn Sie keine Vorkenntnisse über die Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln besitzen. Bei digitalen Signaturen wird die Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln vorgenommen. Hierbei handelt es sich um ein äußerst interessantes Thema, das eine nähere Betrachtung verdient. Eine Referenzliste zu Themen rund um die Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln, digitale Codesignatur, Sicherheit usw. finden Sie am Ende dieses Artikels.

Warum Code in einem VBA-Projekt signieren?

Heutzutage bildet die Sicherheit für die meisten Unternehmen einen Hauptbestandteil ihrer IT-Strategie. Viele sicherheitsbewusste Benutzer und Administratoren legen ihre Microsoft Office XP-Sicherheitsstufe auf Hoch fest und deaktivieren das Kontrollkästchen Allen installierten Add-Ins und Vorlagen vertrauen. Dies entspricht auch dem nachdrücklich empfohlenen Standard (weitere Informationen zum Festlegen von Sicherheitsstufen finden Sie unter "Vorbereiten der Office XP-Sicherheitseinstellungen"). Wenn Sie mit den Optionen für die Sicherheitseinstellungen in Office XP nicht vertraut sind, sollten Sie die nachstehende Tabelle 1 zu Rate ziehen.

Das Hinzufügen einer digitalen Signatur zu VBA-Makroprojekten bietet zahlreiche Vorteile. Wenn Sie VBA-Makroprojekte, die Sie öffentlich verteilen möchten, mit einer digitalen Signatur versehen, können die Benutzer Ihrer Lösungen hinsichtlich der Identität des Makroherausgebers sicher sein und davon ausgehen, dass das Makro später nicht verändert wurde.

Darüber hinaus gilt folgende Regel, wenn die Sicherheitsstufe auf Hoch eingestellt und das Kontrollkästchen Allen installierten Add-Ins und Vorlagen vertrauen deaktiviert ist (siehe Beschreibung in Tabelle 1): Ein signiertes und vertrauenswürdiges VBA-Projekt wird geladen, während ein unsigniertes (und somit nicht vertrauenswürdiges) VBA-Makroprojekt automatisch deaktiviert wird. Der Benutzer wird nur dann zum Aktivieren oder Deaktivieren eines VBA-Makroprojekts aufgefordert, wenn der Softwareherausgeber nicht in der Liste der vertrauenswürdigen Quellen aufgeführt ist.

Bild01

Tabelle 1. Übersicht über die Microsoft Office XP-Sicherheitseinstellungen.

In der vorstehenden Tabelle 1 sind die Microsoft Office XP-Sicherheitseinstellungen, die im Dialogfeld Sicherheit (Menü Extras, Untermenü Makros) verfügbar sind, mit den zugehörigen Verhaltensweisen aufgeführt.

Anmerkung: Die Verfügbarkeit des Dialogfeldes Sicherheit und die darin enthaltenen Optionen hängen von der verwendeten Office-Anwendung ab. Darüber hinaus laden bestimmte Office-Anwendungen signierte Add-Ins und Makros sowie registrierte COM-Add-Ins und Module zur Smarttag-Erkennung nur aus bestimmten Verzeichnissen automatisch. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Office XP Macro Security Whitepaper (englischsprachig).

Verfahren für die digitale Codesignatur eines VBA-Projekts

Das Verfahren für die digitale Codesignatur eines VBA-Projekts wurde in die unten aufgeführten fünf Schritte aufgeteilt. Beachten Sie, dass Sie für Schritt 3 (das Signieren des VBA-Makroprojekts) ein Makroprojekt benötigen, das für Signaturzwecke an Endbenutzer herausgegeben werden kann.

  1. Installieren des Programms SelfCert.exe.

  2. Generieren eines Testzertifikats.

  3. Signieren eines VBA-Makroprojekts.

  4. Vorbereiten der Office XP-Sicherheitseinstellungen.

  5. Testen des digital signierten VBA-Makroprojekts.

Installieren des Programms "SelfCert.exe"

Microsoft Office XP bietet ein Programm zum Programmieren selbst signierter Testzertifikate, mit dem Sie VBA-Projekte signieren können. Das Programm trägt den Namen SelfCert.exe. Sie sollten ein selbst signiertes Zertifikat nur für den persönlichen Gebrauch verwenden.

Anmerkung: Digitale Signaturen, die mit dem Programm SelfCert.exe generiert werden, sind nur für den persönlichen Gebrauch vorgesehen. Sie sind nicht für den kommerziellen Einsatz von VBA-Makrolösungen bestimmt. Durch das generierte Zertifikat wird Ihre Identität nicht bestätigt.

Das Programm SelfCert.exe ist nicht Bestandteil der Standardinstallation von Microsoft Office XP. Führen Sie zur Installation des Programms die folgenden Schritte durch:

  1. Führen Sie die Setup-CD von Office XP oder ein anderes Installationsmedium erneut aus.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Microsoft Office XP-Setup auf die Option Features hinzufügen/entfernen. Klicken Sie auf Weiter.

  3. Erweitern Sie den Knoten Gemeinsam genutzte Office-Features, indem Sie auf das Pluszeichen (+) daneben klicken.

  4. Klicken Sie auf Digitale Signatur für VBA-Projekte.

  5. Klicken Sie auf Vom Arbeitsplatz starten.

  6. Klicken Sie auf Aktualisieren, um das Programm SelfCert.exe zu installieren.

  7. Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf OK.

Generieren eines Testzertifikats

Für die öffentliche Verteilung müssen Sie ein gültiges Zertifikat von einer Zertifizierungsstelle (CA oder Certification Authority) erwerben. Die in diesem Lernprogramm generierten Zertifikate sind Testzertifikate und sollten nur für Testzwecke verwendet werden. Sie sollten nicht für die Codesignatur von Dateien verwendet werden, die für den öffentlichen Einsatz gedacht sind.

Da die Zertifikate nicht von einer Zertifizierungsstelle ausgestellt wurden, deren Stammzertifikat bereits auf dem Computer eines Benutzers als vertrauenswürdig eingestuft wurde, wird das Testzertifikat auf dem Computer des Benutzers nicht ordnungsgemäß bestätigt. Unabhängige Softwareherausgeber können von VeriSign, GTE oder anderen Zertifizierungsstellen gültige Zertifikate zum digitalen Signieren von Codedateien erhalten, die öffentlich verteilt werden sollen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Frequently Asked Questions About Authenticode/library/en-us/dnauth/html/signfaq.asp (in englischer Sprache).

Zum Generieren eines Testzertifikats für das Signieren Ihrer VBA-Projekte in Microsoft Office XP führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Suchen Sie in Microsoft Windows®-Explorer das Verzeichnis, in dem Sie Microsoft Office XP installiert haben. Der Standardordner ist Laufwerk:\Programme\Microsoft Office\Office 10.

  2. Suchen Sie das Programm SelfCert.exe und doppelklicken Sie darauf. Das Dialogfeld Digitales Zertifikat erstellen wird angezeigt.

  3. Geben Sie im Feld Ihr Name den Namen für das Testzertifikat ein, das Sie generieren. In diesem Beispiel lautet der Name des Testzertifikats Jay Adams SelfCert Test Certificate (siehe Abbildung 1).

  4. Klicken Sie auf OK.

Bild02

Abbildung 1. Generieren eines Testzertifikats mit "SelfCert.exe".

Signieren eines VBA-Makroprojekts

Zum Signieren eines VBA-Makroprojekts führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Öffnen Sie die Datei mit dem VBA-Makroprojekt, zu dem Sie eine digitale Signatur hinzufügen möchten. Damit Sie Verweise auf diese Datei an späterer Stelle in diesem Artikel leichter erkennen, wird als Beispiel eine Microsoft Excel 2002-Arbeitsmappe verwendet, die ein VBA-Makroprojekt enthält.

  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Makro und klicken Sie dann auf Visual Basic-Editor.

  3. Wählen Sie im Fenster Projekt-Explorer das VBA-Makroprojekt aus, zu dem Sie eine digitale Signatur hinzufügen möchten.

  4. Klicken Sie im Menü Extras auf Digitale Signatur. Das Dialogfeld Digitale Signatur wird angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Wählen, um ein digitales Zertifikat auszuwählen. Das Dialogfeld Zertifikat auswählen (Select Certificate) wird angezeigt (siehe Abbildung 2).

Bild03

Abbildung 2. Dialogfeld für die Auswahl des digitalen Zertifikats.

  1. Wählen Sie das Testzertifikat Jay Adams SelfCert Test Certificate aus, das Sie soeben in Schritt 3 des vorstehenden Abschnitts Generieren eines Testzertifikats generiert haben.

  2. Klicken Sie zweimal auf OK.

  3. Beenden Sie Excel.

Vorbereiten der Office XP-Sicherheitseinstellungen

Bevor das VBA-Makroprojekt in Excel 2002 getestet werden kann, sollten die Sicherheitseinstellungen in Excel 2002 auf Hoch festgelegt werden. Das Kontrollkästchen Allen installierten Add-Ins und Vorlagen vertrauen sollte deaktiviert sein.

Anmerkung: Dadurch werden alle nicht codesignierten Add-Ins und Vorlagen deaktiviert (siehe Beschreibung in Tabelle 1).

So ändern Sie Sicherheitseinstellungen

  1. Starten Sie Excel 2002.

  2. Klicken Sie auf Extras, zeigen Sie auf Makro und klicken Sie auf Sicherheit. Das Dialogfeld Sicherheit wird angezeigt.

  3. Legen Sie die Sicherheitsstufe auf Hoch fest.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Vertrauenswürdige Quellen. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Allen installierten Add-Ins und Vorlagen vertrauen.

  5. Klicken Sie auf OK.

  6. Beenden Sie Excel.

Testen des digital signierten VBA-Makroprojekts

Anschließend fahren Sie wie folgt fort:

  1. Öffnen Sie die Excel-Arbeitsmappe, die das signierte VBA-Makroprojekt enthält. Das Dialogfeld Sicherheitswarnung (Security Warning) wird angezeigt, das auf das digital signierte Makro hinweist und die ausgebende Zertifizierungsstelle angibt (siehe Abbildung 3).

    Bild04

    Abbildung 3. Dialogfeld "Sicherheitswarnung".

    Anmerkung: Klicken Sie auf Details, um Details zur digitalen Signatur anzuzeigen. Daraufhin wird das Dialogfeld Details der digitalen Signatur (Digital Signature Details) angezeigt (siehe Abbildung 4). Wenn Sie auf die Registerkarte Erweitert klicken, können Sie die Details der Signatur anzeigen (siehe Abbildung 5). Klicken Sie zum Anzeigen des Zertifikats auf der Registerkarte Allgemein (General) auf Zertifikat anzeigen (View Certificate).

    Bild05

    Abbildung 4. Dialogfeld "Details der digitalen Signatur".

    Anmerkung: Achten Sie in Abbildung 4 besonders auf die Meldung:
    Eine Zertifikatskette wurde zwar ordnungsgemäß verarbeitet, endete jedoch mit einem Stammzertifikat, das beim Vertrauensanbieter nicht als vertrauenswürdig gilt (A certificate chain processed correctly, but terminated in a root certificate which is not trusted by the trust provider).
    Der Grund für diese Meldung ist die Tatsache, dass Sie ein Testzertifikat verwenden, das von keiner bereits auf dem Computer vorhandenen vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle stammt. Aus dem gleichen Grund wird die folgende Meldung im Dialogfeld Sicherheitswarnung angezeigt:
    Der Verleger konnte nicht authentifiziert werden, es könnte sich daher um ein Imitat handeln. Vertrauen Sie dieser Authentifizierung nicht (This publisher has not been authenticated and therefore could be imitated. Do not trust these credentials). (siehe Abbildung 3).
    Vergleichen Sie das Dialogfeld Sicherheitswarnung in Abbildung 3 mit der Abbildung 5, die das Dialogfeld Sicherheitswarnung zeigt, das einem Benutzer angezeigt wird, wenn ein Makro mithilfe eines von einer gültigen Zertifizierungsstelle ausgestellten Zertifikats digital signiert wurde.

    Bild06

    Abbildung 5. Dialogfeld "Sicherheitswarnung" für ein mit einem gültigen Zertifikat digital signiertes Makro.

    Bild07

    Abbildung 6. Details des digitalen Zertifikats.

  2. Im Dialogfeld Sicherheitswarnung ist die Schaltfläche Makros aktivieren (Enable Macros) deaktiviert. Dies bedeutet, dass Sie das soeben signierte VBA-Makroprojekt in Excel nicht aktivieren können. Um es zu aktivieren, müssen Sie zuerst die Quelle des VBA-Makroprojekts als vertrauenswürdig einstufen. Aktivieren Sie hierzu das Kontrollkästchen Makros aus dieser Quelle immer vertrauen (Always trust macros from this source). Dadurch wird die Auswahl Makros aktivieren verfügbar.

  3. Klicken Sie auf Makros aktivieren. Dadurch wird Ihr signiertes VBA-Makroprojekt geladen. Wenn Sie auf Makros deaktivieren klicken, wird das signierte VBA-Projekt in Excel deaktiviert und nicht geladen.

    Anmerkung: Zum Überprüfen der Installation des neuen Zertifikats klicken Sie auf Extras, zeigen Sie auf Makro und klicken Sie dann auf Sicherheit. Klicken Sie im Dialogfeld Sicherheit auf die Registerkarte Vertrauenswürdige Quellen (Trusted Sources). Das von Jay Adams ausgestellte Zertifikat, das Sie für die Codesignatur des VBA-Makroprojekts in Excel programmiert haben, sollte wie in Abbildung 7 in der Liste Vertrauenswürdige Quellen angezeigt werden.

    Bild08

    Abbildung 7. Liste der vertrauenswürdigen Quellen nach dem Hinzufügen des zum digitalen Signieren des Excel VBA-Makroprojekts verwendeten Testzertifikats zur Liste "Makros aus dieser Quelle immer vertrauen".

    Anmerkung: Wenn Sie das Aktivieren und Deaktivieren des digital signierten VBA-Makroprojekts erneut testen möchten, entfernen Sie das Zertifikat Jay Adams SelfCert Test Certificate aus der Liste Vertrauenswürdige Quellen, indem Sie es erst markieren und dann auf Entfernen (Remove) klicken.

Vertrauenswürdige Quellen

Um zu verstehen, welche Bedeutung die Aufnahme eines Zertifikats in die Liste der vertrauenswürdigen Quellen hat, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Belassen Sie das Zertifikat Jay Adams SelfCert Test Certificate in der Liste Vertrauenswürdige Quellen (zu dieser Liste gelangen Sie, indem Sie auf Extras klicken, auf Makro zeigen und dann auf Sicherheit klicken. Klicken Sie im Dialogfeld Sicherheit auf die Registerkarte Vertrauenswürdige Quellen).

  2. Fügen Sie mithilfe des gleichen Zertifikats (Jay Adams SelfCert Test Certificate) zu einem anderen VBA-Makroprojekt eine Codesignatur hinzu. (Das VBA-Makroprojekt kann aus einer beliebigen Office XP-Anwendung stammen.)

  3. Schließen Sie die Datei mit dem soeben signierten VBA-Makroprojekt.

  4. Öffnen Sie die Datei erneut.

Beim Öffnen der Datei werden Sie nicht gefragt, ob Sie das VBA-Makroprojekt aktivieren möchten. Stattdessen wird das VBA-Makroprojekt ohne Benutzereingriff geladen. Dies geschieht, weil das VBA-Makroprojekt mithilfe eines Zertifikats digital signiert wurde, das einem Zertifikat in der Liste Vertrauenswürdige Quellen entspricht.

Zusätzliche Anmerkungen

Der folgende Abschnitt enthält einige wichtige Informationen, die bei der Codesignatur von VBA-Makroprojekten beachtet werden sollten.

Durchführen von Änderungen an einer Datei

Möglicherweise fragen Sie sich, ob das digitale Signieren eines VBA-Makroprojekts bedeutet, dass Sie keine weiteren Änderungen an der Datei (beispielsweise an einem Dokument oder einer Arbeitsmappe) vornehmen können, die die signierte VBA-Makrovorlage verwendet. Durch das Ändern und erneute Speichern eines Dokuments oder einer Arbeitsmappe wird die Signatur eines VBA-Makroprojekts nicht ungültig. Dies beruht darauf, dass beim Hinzufügen einer digitalen Signatur zu einem VBA-Makroprojekt (beispielsweise in Excel) nicht die gesamte Arbeitsmappe, sondern nur das VBA-Makroprojekt digital signiert wird.

Die folgenden Szenarien können dazu führen, dass die digitale Signatur eines VBA-Makroprojekts ungültig wird:

  • Sie nehmen am eigentlichen VBA-Makroprojekt Änderungen vor.

  • Sie führen Änderungen an einem Dokument oder einer Arbeitsmappe durch, durch die das VBA-Projekt geändert wird (beispielsweise durch Kopieren oder Löschen eines Arbeitsblattes in einer Arbeitsmappe).

Zeitstempel und Ablauf von Zertifikaten

Sie sollten digitale Zertifikate häufig ändern, da dadurch (in zeitlicher Hinsicht) die Möglichkeiten für böswillige Angreifer eingeschränkt werden, den privaten Schlüssel eines digitalen Zertifikats aus seinem öffentlichen Schlüssel abzuleiten.

Ein digitales Zertifikat, das von einer Zertifizierungsstelle ausgestellt wurde, läuft nach einem bestimmten Zeitraum (in der Regel ein Jahr) ab und muss daher regelmäßig ersetzt werden. Jede Signatur, die nach dem Ablauf des digitalen Zertifikats auf eine Datei oder ein VBA-Makroprojekt angewendet wird, ist ungültig.

Damit Sie nicht bei jedem Ablauf Ihres Zertifikats Ihre VBA-Makroprojekte neu signieren müssen, sollten Sie den Zeitpunkt, an dem das VBA-Makroprojekt mit einer Codesignatur versehen wurde, zur digitalen Signatur hinzufügen. Die digitale Signatur sollte von der Zertifizierungsstelle, die das Zertifikat ausgestellt hat, mit einem Zeitstempel versehen werden. Damit kann überprüft werden, ob die Signatur vor dem Ablauf des Zertifikats angewendet wurde.

Auf diese Weise kann die Signaturverifizierungssoftware (in diesem Beispiel das Signaturverifizierungsfeature von Office XP) selbst nach Ablauf des Zertifikats überprüfen, ob die Signatur angewendet wurde, als das Zertifikat noch gültig war. Wenn Sie keinen Zeitstempel einbeziehen, verliert die digitale Signatur bei Ablauf des digitalen Zertifikats ihre Gültigkeit, obwohl Ihr VBA-Makroprojekt signiert wurde, als das digitale Zertifikat noch gültig war.

Weitere Einzelheiten zum Hinzufügen von Zeitstempeln zu VBA-Makroprojektsignaturen in Office XP und zum Einstellen von Registrierungsschlüsseln, damit Office XP bei allen zukünftigen digitalen Signaturen einen Zeitstempeldienst verwendet, finden Sie im Abschnitt "Timestamping Office Macro Signatures" im Microsoft Office XP Macro Security Whitepaper (englischsprachig).

Erneutes Signieren von VBA-Makroprojekten

Wenn Ihr Unternehmen benutzerdefinierte VBA-Makroprojekte von externen Entwicklern verwendet, sollten Sie die VBA-Makroprojekte mithilfe des Zertifikats Ihres Unternehmens neu signieren. Auf diese Weise kann Ihr Unternehmen das Spektrum benutzerdefinierter Lösungen einschränken, die Benutzer in Ihrem Unternehmen verwenden können (in diesem Fall nur Makros, die mithilfe des Zertifikats Ihres Unternehmens signiert wurden).

Microsoft Outlook 2002

Es ist zu beachten, dass das Sicherheitsmodell für Microsoft Outlook 2002 von dem anderer Office XP-Anwendungen abweicht. Zusätzlich zu den in Tabelle 1 beschriebenen Sicherheitseinstellungen eines Benutzers unterliegen VBA-Makroprojekte in Outlook 2002 (unabhängig davon, ob diese digital signiert wurden) den Einschränkungen für bestimmte Eigenschaften und Methodenaufrufe des Objektmodells von Outlook 2002.

Diese beruhen auf dem Outlook E-Mail-Sicherheitsupdate, das integraler Bestandteil von Outlook 2002 ist. Diese Einschränkungen können nur umgangen werden, wenn ein Microsoft Exchange Server-Administrator mithilfe der Vorlage für die Standard-Sicherheitseinstellungen (Admin.oft) niedrigere Sicherheitseinstellungen für Outlook festlegt. Diese Vorgehensweise wird jedoch nicht empfohlen, da davon auch die allgemeinen Sicherheitseinschränkungen betroffen sind, einschließlich des Virenschutzes.

Weitere englischsprachige Informationen zum Sicherheitsupdate von Outlook 2002 und der Vorlage für die Standard-Sicherheitseinstellungen im öffentlichen Ordner Outlook Sicherheitseinstellungen finden Sie unter:

Generieren von Testzertifikaten mithilfe von Microsoft Authenticode

Neben SelfCert.exe können Sie auch Tools von Microsoft Authenticode® zum Generieren von Testzertifikaten verwenden. Ausführliche Informationen zur Verwendung der Authenticode-Tools finden Sie unter Digital Code Signing Step-by-Step Guide (englischsprachig).

Zusammenfassung

Wie gezeigt wurde, sind die notwendigen Schritte zum Signieren eines VBA-Makroprojekts recht einfach. Wenn Sie verschiedene Installationsszenarien testen möchten, wird sich das Programm SelfCert.exe als äußerst hilfreich erweisen. Beispielsweise können Sie beliebig viele Testzertifikate generieren und zum Signieren verwenden, ohne dafür bezahlen zu müssen. Wenn das Testen des Codes mithilfe eines Testzertifikats ein zufrieden stellendes Ergebnis liefert, können Sie Ihr gültiges Zertifikat verwenden, um den Code zu signieren.

Wenn Sie mehr über Codesignatur und sicherheitsbezogene Themen erfahren möchten, wird Ihnen die folgende Liste von Artikeln in englischer Sprache rund um das Thema Sicherheit weiterhelfen:


Anzeigen:
© 2014 Microsoft