(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Filterung, Hervorhebung und Slicer in Power View

SQL Server 2012
Wichtiger Hinweis Wichtig

Lesen Sie die aktuelle Power View-Dokumentation auf office.microsoft.com. Power View ist jetzt eine Funktion von Microsoft Excel 2013 und Bestandteil des Microsoft SQL Server 2012 Reporting Services-Add-Ins für die Enterprise Edition von Microsoft SharePoint Server 2010 und 2013.

Power View bietet mehrere Möglichkeiten, Daten in Berichten zu filtern und hervorzuheben. Power View erkennt anhand der Metadaten im zugrunde liegenden tabellarischen Modell die Beziehungen zwischen den verschiedenen Tabellen und Feldern in einem Bericht. Daher lassen sich Elemente in einer Sicht nach anderen Elementen filtern.

Hinweis Hinweis

Power View ist eine Funktion des SQL Server 2012 Reporting Services-Add-Ins für Microsoft SharePoint Server 2010 Enterprise Edition.

Hervorhebung, Slicer und Filter filtern alle Visualisierungen in einer Sicht und einander. Sie können Filter für die ganze Sicht oder für einzelne Visualisierungen erstellen. Keiner der Filter wird über dem ganzen Bericht hinweg angewendet; alle sind für einzelne Sichten im Bericht spezifisch.

Dabei können Sie immer einen oder mehrere Werte auswählen.

Durch Klicken auf den Getränkebalken im Balkendiagramm werden die Getränkewerte im großen Balkendiagramm hervorgehoben und die Karten gefiltert.

Hervorhebung in einem Diagramm und Filterung von Karten

Diagramme können aufgrund der Beziehungen im zugrunde liegenden Modell als Filter fungieren. Dabei handelt es sich um interaktive Filterung, d. h., Sie können Werte direkt im Diagramm auswählen und mit diesen andere Datenbereiche in einer Sicht filtern. Wenn Sie in einem Säulendiagramm eine Säule auswählen, geschieht automatisch Folgendes:

  • Die Werte in allen Tabellen und Kacheln sowie die Blasendiagramme im Bericht werden entsprechend gefiltert.

  • Fügt Balken- und Säulendiagrammen eine Hervorhebung hinzu. Hierdurch werden die Teile anderer Säulen- und Balkendiagramme hervorgehoben, die den entsprechenden Wert betreffen, und das Verhältnis der gefilterten Werte zu den ursprünglichen Werten wird veranschaulicht.

Mit STRG+Klicken wählen Sie mehrere Werte aus. Um den Filter zu löschen, klicken Sie in den Filter, jedoch auf keinen Wert.

Interaktive Filterung ist auch für Diagramme mit mehreren Reihen möglich. Wenn Sie auf einen Abschnitt eines Balkens in einem Balkendiagramm klicken, wird nach dem entsprechenden Wert gefiltert. Durch Klicken auf ein Element in der Legende werden alle Abschnitte in dieser Reihe gefiltert.

In der folgenden Abbildung werden durch das Säulendiagramm auf der linken Seite lediglich kalte Getränke im Balkendiagramm auf der rechten Seite hervorgehoben. Kalte Getränke werden nur gelb und weiß dargestellt. So lässt sich erkennen, bei welchen gelb und weiß dargestellten Nahrungsmitteln es sich um kalte Getränke handelt.

Säulendiagramm, das einen Wert in einer Reihe filtert

Hervorhebung in einem Diagramm mit einer Reihe

Die interaktive Filterauswahl wird gespeichert, wenn Sie von einer Sicht in eine andere wechseln, aber sie werden nicht mit dem Bericht gespeichert. Wenn Sie den Bericht speichern und später öffnen, weist jedes Diagramm wieder den ursprünglichen Zustand auf.

Hinweis Hinweis

Wenn Sie auf einen Wert in der Legende eines Diagramms klicken, wird dieser Wert in diesem Diagramm hervorgehoben. Es wird in dieser Sicht keine andere Visualisierung gefiltert oder hervorgehoben.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Zurück zum Anfang

Slicer sind eine andere Art von Filter. Sie filtern alle Elemente auf der Seite. Power View-Slicer sehen wie Slicer in PowerPivot für Excel aus. Sie erstellen eine einspaltige Tabelle aus einem beliebigen Feld, das ein Attribut ist, und konvertieren dann die Tabelle in einen Slicer. Jeder Wert ist eine Schaltfläche, und mit einer Schaltfläche in der oberen Ecke wird der Filter gelöscht (zurückgesetzt). Klicken Sie zum Auswählen des Werts einfach auf die Schaltfläche. Die Daten im Bericht werden sofort gefiltert.

Sie können mehrere Werte auswählen, indem Sie während des Klickens die STRG-TASTE gedrückt halten.

Sie können auch alles mit Ausnahme eines bestimmten Satzes von Werten auswählen, indem Sie den Filter mit der Schaltfläche in der obersten Ecke zurücksetzen und dann die Auswahl bestimmter Werte mithilfe von STRG+KLICKEN aufheben. Hierdurch werden alle Werte außer den Werten angezeigt, deren Auswahl aufgehoben wurde.

Hinweis Hinweis

Der Bericht wird nicht gefiltert, wenn Sie auf Werte in einer Tabelle klicken, die kein Slicer ist.

Sie können dem Bericht mehrere Slicer hinzufügen. Slicer filtern einander. Wenn Sie z. B. zwei Slicer, einen für Produktkategorien und einen für Produkte haben, wird beim Klicken auf eine Kategorie im ersteren der letztere gefiltert, um nur Produkte in dieser Kategorie anzuzeigen. Die Filtereffekte aller Slicer werden kombiniert.

Slicerfilter unterscheiden sich durch folgende Eigenschaften von Diagrammfiltern:

  • Sie filtern Diagramme. Sie heben Diagramme nicht hervor.

  • Sie werden mit dem Bericht gespeichert. Wenn Sie einen Bericht speichern, schließen und erneut öffnen, sind im Slicer die gleichen Werte wie zuvor ausgewählt.

  • Sie können Bildfelder verwenden. Im Hintergrund verwendet Power View das Zeilenbezeichner-Feld für dieses Bild als Filter im Slicer.

Im folgenden Bild wird der Kategorie-Slicer links für Obst gefiltert, sodass nur Obst im Zeichnungs-Slicer rechts bleibt.

Der Slicer links filtert die Werte im Slicer rechts.

Kategorieslicer filtert Elementslicer

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Zurück zum Anfang

Power View bietet auch einfache und erweiterte Filter für die ganze Sicht und einzelne Visualisierungen. Wie Slicer werden Filter im Filterbereich mit dem Bericht gespeichert und wirken sich auf nur eine Sicht, nicht den ganzen Bericht, aus. Im Gegensatz zu Slicern befinden sich diese Filter nicht in der Sicht; daher belegen sie keinen Platz im Bericht.

Wenn der Filterbereich im Entwurfsmodus sichtbar ist, können Sie und die Betrachter des Berichts die Filter im Filterbereich auch im Lese- und Vollbild-Präsentationsmodus anzeigen und mit diesen interagieren.

  • Um den Filterbereich anzuzeigen, klicken Sie auf der Registerkarte Home auf Filterbereich oder zeigen auf eine Visualisierung und klicken auf das Filtersymbol in der oberen rechten Ecke. Ziehen Sie dann Felder vom Feldabschnitt der Feldliste in den Filterbereich.

Hinweis Hinweis
  • Wenn Sie einen Filter im Filterbereich festgelegt haben, filtert er den Bericht auch, nachdem Sie den Filterbereich geschlossen haben.

  • Sie können nicht in einem Bildfeld filtern.

Filter auf Sichtebene

Filter auf Sichtebene im Filterbereich filtern wie Slicer alle Visualisierungen und alle Slicer in einer Sicht.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Home auf das Symbol Filterbereich.

    Dies öffnet einen leeren Bereich für Filter auf Sichtebene.

  2. Ziehen Sie Felder vom Feldabschnitt der Feldliste rechts in den Filterbereich, um den ganzen Bericht nach diesen Feldern zu filtern.

    Oder klicken Sie auf den Pfeil neben einem Feld im Feldabschnitt der Feldliste und dann auf Zu Filter hinzufügen.

Filter auf Visualisierungsebene

Sie können Filter auf Visualisierungsebene für Tabellen, Matrizen, Karten und Diagramme festlegen, aber nicht für Kachelcontainer oder Slicer. Sie können jedoch Filter in den Tabellen, Matrizen und Diagrammen festlegen, die in einem Kachelcontainer enthalten sind.

  • Zeigen Sie Filter für eine einzelne Visualisierung durch das Zeigen auf seine rechte obere Ecke und Klicken dann auf das Filtersymbol an. Dies öffnet den bereits mit den Feldern in der Visualisierung aufgefüllten Filterbereich.

    Sie können andere Felder aus der Feldliste in den Filterbereich ziehen, sogar Felder, die nicht in dieser Visualisierung oder in der Sicht enthalten sind.

    Oder klicken Sie auf den Pfeil neben einem Feld im Feldabschnitt der Feldliste und dann auf Zu [Visualisierungs] Filter hinzufügen.

  • Wenn der Filterbereich bei Auswahl einer Visualisierung erweitert wird, sehen Sie den Visualisierungstyp in einer grauen Überschrift im Filterbereich. Wenn Sie z. B. ein Diagramm auswählen, sehen Sie eine Diagrammüberschrift im Filterbereich. Klicken Sie auf diese Überschrift, um die Filter für das Diagramm anzuzeigen.

Sie können Filter löschen, die Sie einer Visualisierung hinzufügen, aber Sie können die Filter für Felder nicht löschen, die in der Visualisierung sind. Sie können sie aber löschen, sodass sie keine Auswirkungen haben.

Wenn Sie einen Filter für ein Feld in einer Visualisierung hinzufügen und dann das Feld aus der Visualisierung löschen, bleibt der Filter für diese Visualisierung wirksam.

  • Um den Filter zu entfernen, öffnen Sie den Filterbereich für die Visualisierung und löschen Sie den Filter.

Filtern von Measurefeldern

Sie können Filter in Filtern auf Visualisierungsebene in Measurefeldern ganzzahliger und dezimaler Measuredatentypen erstellen. Sie können nach Measures filtern, die in keiner Visualisierung in der Sicht angezeigt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Measure-Feld und Non-Measure-Feld in Power View.

Einfache und erweiterte Filter

Es gibt zwei Arten von Filtern im Filterbereich: einfache und erweiterte.

Einfache Filter

Für nicht numerische Felder aktivieren und deaktivieren Sie Kontrollkästchen ähnlich wie AutoFilter in Microsoft Excel. Die Zahlen hinter jedem Wert geben die Anzahl der Datensätze für den Wert an. Wenn ein Feld mehr als 500 Werte enthält, wird in einer Meldung angegeben, dass nicht alle Elemente angezeigt werden.

Für numerische Felder ziehen Sie Marker auf einem Schieberegler, um die Werte zwischen den Markern auszuwählen.

Erweiterte Filter

Sie können ausgereiftere Filter, z. B. Wertebereiche, oder Freihandwerte erstellen. Sie können den ganzen oder einen Teil eines ein- oder auszuschließenden Werts eingeben.

Der erweiterte Filter in diesem Bild filtert z. B. für alle Werte im Namensfeld, der die Buchstaben 'le' enthält.

Erweiterter Filter

Erweiterter Filter
  • Um erweiterte Filter zu verwenden, klicken Sie auf das Symbol Erweiterter Filtermodus am rechten Ende der blauen Leiste für einen Feldfilter.

Suche in Filtern

Sie können nach einem Wert innerhalb eines Filters auf Visualisierungsebene oder Sichtebenen suchen und dann danach filtern oder nicht. Die Teile der Werte eines Felds, die mit dem Suchtext übereinstimmen, werden in der Suchergebnisliste hervorgehoben. Bei Suchen wird die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet. Deshalb ergibt die Suche nach "Apfel" dieselben Ergebnisse wie im Fall von "apfel" aus. Die Suche ist auf die Visualisierung oder die Sicht beschränkt, je nach Filter. Sie durchsucht nicht den ganzen Bericht.

Sie können auch Platzhalterzeichen verwenden – das Fragezeichen (?) und das Sternchen (*). Ein Fragezeichen findet eine Entsprechung für irgendein einzelnes Zeichen; ein Sternchen findet eine Entsprechung für eine beliebige Folge von Zeichen. Wenn Sie ein tatsächliches Fragezeichen oder ein Sternchen suchen möchten, geben Sie vor dem Zeichen eine Tilde (~) ein.

Wenn Sie z. B. in einer Länderliste r?n im Feld Suche eingeben, werden zwei Länder, Frankreich und Iran ausgegeben. Wenn Sie r*n im Suchfeld eingeben, werden zehn Länder ausgegeben, Frankreich, Irland und Kirgistan.

Hinweis Hinweis

Wenn Sie Platzhalterzeichen in der Suche verwenden, wird der übereinstimmende Teil nicht in der Suchergebnisliste hervorgehoben.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Zurück zum Anfang

Das Verhalten jeder Methode zum Filtern und Hervorheben von Daten in einem Bericht ist beim Speichern des Berichts unterschiedlich:

  • Wenn Sie in der Entwurfsansicht einen Filter oder Slicer festlegen, wird der Status des Slicers oder Filters mit dem Bericht gespeichert.

  • Wenn Sie ein Diagramm in der Entwurfsansicht hervorheben, wird sein Status nicht mit dem Bericht gespeichert.

  • Wenn Sie im Lese- oder Vollbildmodus Daten filtern oder hervorheben, werden diese Änderungen nicht gespeichert, da Sie in diesen Modi keine Änderungen speichern können.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Zurück zum Anfang

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.