Skip to main content

Open Specifications Developer Center

Was verstehen wir unter Open Specifications?

Unter Open Specifications verstehen wir, Ihnen die technischen Spezifikationen von weit verbreiteten Microsoft-Produkten offen und kostenfrei in der MSDN Library (engl.) zugänglich zu machen, und Sie somit bei der Entwicklung von interoperabler Software zu unterstützen.

Mit den offenen Spezifikationen können Sie Ihre Applikationen so programmieren, dass diese mit dem Windows-Betriebssystem und verschiedenen Microsoft-Programmen kommunizieren können, und ermöglichen Ihren Lösungen so das Durchsuchen, Analysieren oder sonstige Verarbeiten von Informationen und Daten, die durch Microsoft-Software generiert wurden.

Verfügbare Spezifikationen

Die technischen Spezifikation umfassen unter anderem die Bereiche Protokolle, Dateiformate, Standards und Programmiersprachen. Eine vollständige Übersicht finden Sie in der MSDN Library (engl.).

  • Protokolle: Hier finden Sie technische Spezifikationen zu Protokollen, die im Windows Client-Betriebssystem (inkl. der Protokolle des .NET-Frameworks), Windows Server, Microsoft Office, Microsoft SharePoint-Produkte und Technologien, Microsoft Exchange Server und Microsoft SQL Server verwendet werden und die Kommunikation mit anderen Microsoft Software-Produkten ermöglichen.
    Protokolle (engl.)
  • Dateiformate: Hier finden Sie technische Spezifikationen zu Formaten von Dateien, die durch oder mit verschiedenen Microsoft-Produkten, wie zum Beispiel Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint und Microsoft Outlook, erzeugt werden.
    Datei-Formate (engl.)
  • Standards: Hier finden Sie technische Spezifikationen zu Standards, die unter anderem in Microsoft Word, Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint, Microsoft Outlook, Microsoft Exchange Server und Microsoft Internet Explorer verwendet werden.
    Standards (engl.)
  • Programmiersprachen: Hier finden Sie technische Spezifikationen, die unter anderem die Regeln vom Object Mapping und die verschiedenen Typen der Extensible Application Markup Language (XAML) von Microsoft beschreiben.
    Programmiersprachen (engl.)

Wir überarbeiten die technischen Spezifikationen in regelmäßigen Abständen, insbesondere, wenn Veröffentlichungen von signifikanten Produkt-Updates und neue Versionen anstehen.

Open Specifications Promise

Viele der technischen Spezifikationen beinhalten patentierte Erfindungen. Welches die entsprechenden Patente und patentierten Applikationen sind, wird in frei zugänglichen Listen genannt. Einige dieser Patente sind kostenfrei im Rahmen der Open Specifications Promise (engl.) oder Community Promise (engl.) verfügbar. Die verbleibenden Patente können unter verschiedenen Nutzungs-Rahmenprogrammen verwendet werden, die sich hauptsächlich durch den Umfang der Protokolle und der entsprechenden technischen Spezifikationen unterscheiden. Wenn Sie mehr über die Programme lernen möchten, besuchen Sie unsere Programmseiten (engl.).

Anwendungsbeispiele

Ein Beispiel für eine Anwendung der Open Specifications wäre eine Microsoft Office Protokoll-Spezifikation, [MS-DOC], die eine detaillierte Beschreibung des .doc-Dateiformates bestimmter Microsoft Word-Versionen liefert. Indem Sie diese Informationen verwenden, könnten Sie ein Programm schreiben, das in einem umfangreichen Archiv nach einer bestimmten Textpassage im Kopfteil aller Dokumente sucht. Wenn der Suchtext gefunden ist, könnte Ihr Programm dann alle Bilder aus diesen Kopfteilen darstellen.

Solch ein Programm wäre ein hilfreiches Tool für eine Kanzlei in einem Streitfall über das Eigentum eines Firmenlogos, um zügig die über Jahre hinweg verwendeten Logos in einer Bilderdatenbank zu sammeln und dann als eine riesige Sammlung von Beweisdokumenten dem Richter vorzulegen.

Um ein weiteres Beispiel zu nennen, denken Sie daran, Sie müssten eine Applikation für ein Linux-Betriebssystem programmieren, die mit dem Exchange Unified Messaging System interoperabel ist. Eine Spezifikation, die Sie in diesem Fall benutzen könnten, wäre [MS-EUMSDP], die die proprietäre Microsoft Exchange-Erweiterung der Session Description Protocol (SDP)-Eigenschaften beschreibt. Diese Erweiterung wird von Programmen benötigt, die Voice-Nachrichten von einem Telefon abspielen oder aufnehmen und an einen E-Mail-Account senden möchten.

Wie Sie sehen gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, gerade auch in heterogenen Software-Landschaften. Wenn Sie mehr über Open Specifications erfahren möchten, besuchen Sie unsere englischsprachige Seite www.microsoft.com/openspecifications (engl.) oder lesen Sie direkt in der MSDN Library (engl.) nach. Wenn Sie Fragen zur Dokumentation haben, können Sie diese im Open Specifications Forum auf MSDN (engl.) stellen.

Offene Standards und Open Source

Wir bieten nicht nur offene Spezifikationen an, sondern unterstützen auch offene Standards und Open Source. Nähere Informationen zu unserem Engagement in diesen Bereichen finden Sie auf MSDN Online unter Open Development bei Microsoft.

Open Development bei Microsoft
Engagement für offene Standards
und Open Source

Wussten Sie schon, dass...

… auf Microsoft CodePlex (Open Source Project Hosting) mehr als 1.400 Open Source Extensions für SharePoint, 1.533 Open Source Extensions für SQL, 600 Open Source Extensions für Dynamics, 3.000 Open Source Extensions für Windows sowie 500 Open Source Extensions für Office zur Verfügung stehen?


… Microsoft offener ist als Sie denken!
Alle Statements lesen: XPS | PDF