(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Richtlinien für Profile

Mit einem Profil, das klar erkennen lässt, wo Ihre Kompetenzen liegen und wie Ihre Anwendungen und Dienstleistungen die spezifischen Geschäftsanforderungen eines Interessenten erfüllen können, können Ihre Chancen zur Gewinnung von Kunden signifikant steigen.

Befolgen Sie die u. a. Richtlinien, um ein überzeugendes Marketingprofil und Anwendungs- oder Dienstleistungsprofile auf Verkäuferdashboard für Microsoft-Partner zu erstellen – und so die Anforderungen an Qualität der Inhalte und Formatierungsanforderungen zu erfüllen. Ihre Profile werden auf Microsoft Pinpoint veröffentlicht.

Allgemeine Anforderungen für alle Profiltypen

  • Fügen Sie keine Zitate, URLs oder Kontaktinformationen wie etwa die Postanschrift Ihres Unternehmens, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer ein. Diese werden in separaten Feldern für Website und Standort eingegeben.

  • 20-250 Wörter. Verwenden Sie im Zweifelsfall weniger Wörter.

  • Keine Fehler bei Rechtschreibung, Groß-/Kleinschreibung, Zeichensetzung oder Grammatik.

  • Kennzeichnen Sie Microsoft-Produkte nicht mit Symbolen für Marken (z. B. ©).

  • Verwenden Sie keinen fettgedruckten, kursiven oder unterstrichenen Text.

  • Es ist keine Rich-Text-Formatierung gestattet. Verwenden Sie ausschließlich Nur-Text-Formatierung.

Marketingprofil für Ihr Unternehmen in drei Schritten

Erstellen Sie das Marketingprofil für Ihr Unternehmen anhand der folgenden Anweisungen in der angegebenen Reihenfolge. Die eingegebenen Informationen müssen aktuell sein.

TipTipp
Kunden möchten erfahren, auf welche Weise Sie ihnen bei ihrem Geschäftserfolg helfen können. Interessenten möchten genau wissen, was Sie liefern können – und nicht, was für eine Mission oder Vision Sie haben.

  1. Erläutern Sie in den ersten ein bis zwei Sätzen die Kompetenzen Ihres Unternehmens. Führen Sie die Microsoft-Produkte auf, auf die Sie sich konzentrieren. Beispiele: ABC GmbH bietet Schulungen vor Ort und E-Learning-Kurse an. Wir sind Experten in Microsoft Dynamics CRM.

  2. Informieren Sie über die Vorzüge Ihres Angebots bzw. über das Problem, dessen Lösung Sie anbieten. Beispiel: Wir helfen Ihren Mitarbeitern dabei, sich praktische Fähigkeiten anzueignen, die sie sofort einsetzen können, um die Produktivität zu steigern und Kosten zu senken. Wir sind auf die Integration von Dynamics sowie die angepasste CRM-Anwendungsentwicklung spezialisiert.

  3. Geben Sie an, welche Dienstleistungen und Softwareanwendungen Sie anbieten.Verwenden Sie Aufzählungszeichen.

Anforderungen an das Marketingprofil:

  • Beschreibt Ihre Qualifikationen und Fachkenntnisse bzw. die Ihres Unternehmens.

  • Muss Ihren offiziellen Firmennamen enthalten.

  • Muss im Feld Website einen Link zur Homepage Ihres Unternehmen enthalten.

  • Sollte nur dann auf den Namen einer anderen Microsoft-Partnerfirma verweisen, wenn es sich dabei um eine Tochter- oder Partnergesellschaft Ihres Unternehmens handelt, oder wenn Sie mit dieser Partnerfirma eine Vereinbarung abgeschlossen haben, die eine Partnerschaft und/oder gegenseitige Förderung bei Möglichkeiten zu einer gemeinsamen Arbeit zum Inhalt hat.

ImportantWichtig
Bei dem auf Verkäuferdashboard für Microsoft-Partner gelisteten Firmennamen muss es sich um den offiziellen Firmennamen, unter dem Ihr Unternehmen eingetragen ist, handeln.

Schreiben Sie das Profil Ihrer Anwendungen oder Dienstleistungen in zwei Schritten.

1. Geben Sie den Namen Ihrer Softwareanwendung oder Dienstleistung an.

Halten Sie den Namen möglichst kurz. Verwenden Sie eine einfache und direkte Sprache. Die eingegebenen Informationen müssen aktuell sein.

Anforderungen an den Namen der Softwareanwendung oder Dienstleistung:

  • 1-10 Wörter. Verwenden Sie im Zweifelsfall weniger Wörter.

  • Darf nicht mit dem Namen eines vorhandenen Microsoft-Produkts identisch sein.

  • Wenn Ihre Dienstleistung aus dem Verkauf eines Microsoft-Produkts besteht, müssen im Namen der Dienstleistung die Wörter „Verkauf“ oder „Händler“ enthalten sein. Beispiel: Microsoft Dynamics-Händler.

  • Beginnen Sie jedes Wort mit einem Großbuchstaben. Wenn es sich beim Namen Ihres Angebots um einen Markennamen handelt, schreiben Sie den Namen genauso wie den Markennamen.

  • Wenn Sie mehrere Angebote für eine Branche oder branchenspezifische Angebote erstellen, listen Sie diese jeweils als separates Angebot auf. Der Name jedes Angebots muss klar auf die Branche bzw. das vorgesehene Einsatzgebiet hinweisen.

2. Schreiben Sie die Beschreibung Ihrer Anwendungen oder Dienstleistungen.

Eindeutige und knappe Antworten in der angegebenen Reihenfolge auf die Fragestellungen unten sorgen für eine gute Darstellung.

  1. Geben Sie an, was Ihre Anwendung leistet oder woraus Ihre Dienstleistung besteht und welche Probleme auf Kundenseite dadurch gelöst werden.

  2. Geben Sie an, welche Microsoft-Technologien mit dieser Anwendung bzw. Service erweitert oder auf welchen Microsoft-Technologien Ihr Angebot basiert.

  3. Führen Sie die Vorzüge der Anwendung oder Dienstleistung in einer Aufzählung auf.

Anforderungen an die Beschreibung Ihrer Anwendungen oder Dienstleistungen:

  • Muss aussagen, worin Ihre Anwendung oder Dienstleistung besteht und wie sie dem Kunden nützt (3-5 Vorteile)

  • Muss mindestens einen Link zu einer Seite auf Ihrer Website enthalten, auf der weitere Details zu dem Produkt im Profil bereitgestellt werden. Der Inhalt muss dem Feld, in das dieser eingegeben wird, entsprechen: Demo, Download usw.

  • Wenn Sie mehrere Angebote für eine Branche oder branchenspezifische Angebote erstellen, listen Sie diese jeweils als separates Angebot auf. Die Beschreibung der einzelnen Angebote muss differenziert sein und Schlüsselwörter enthalten, die dem vorgesehenen Einsatzgebiet oder der Branche entsprechen.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft